Volleyball: Frauen-Bundesliga

USC Münster nach großem Umbruch noch einmal jünger

Münster

Die Wettkampfpause in der Volleyball-Bundesliga war lang, nun scharren die Protagonisten voller Ungeduld mit den Hufen. In vorderster Reihe die jungen Spielerinnen, sie können den Startschuss naturgemäß kaum erwarten. Im Kader des USC Münster ist die Aufbruchstimmung besonders groß.

Wilfried Sprenger

Die Hälfte der zwölf USC-Spielerinnen ist neu im Kader. „Wir haben eine schöne Truppe mit viel Talent“, findet Trainer Teun Buijs (l.). Foto: Hubertus Huvermann

Das Durchschnittsalter der Münsteranerinnen liegt nunmehr unter 22 Jahren, da schlummert viel Talent. Inwieweit es sich kurzfristig entfalten lässt – wer weiß das schon. Die Unabhängigen sind eine Wundertüte, es wird Überraschungen geben. Positive wie negative. Es liegt auch an Trainer Teun Buijs und seinen Assistenten, ob es gelingt, die richtige Seite der Waage zu befüllen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!