1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Vier Aufsteiger und die Preußen stehen bei den Mannschaften auf der Liste

  8. >

Sportlerwahl Münster

Vier Aufsteiger und die Preußen stehen bei den Mannschaften auf der Liste

Münster

Fünf Mannschaften stehen auf der Vorschlagsliste zu Münsters Sportlern des Jahres. Sie alle haben 2022 Außergewöhnliches geleistet. Blackhawks, Preußen, Orderbase Volleys, 1. FC Gievenbeck oder WWU Baskets – so lautet die Qual der Wahl.

Die Orderbase Volleys sind zweitklassig. Foto: Jörg Papke

Endspurt bei der Wahl der Sportler des Jahres 2022. Eine Woche, liebe Leser, bleibt Ihnen noch Zeit, um Ihre Favoriten zu benennen. Dann werden die Sammelboxen geschlossen, die Online-Abstimmung eingestellt, letzte Postsendungen sortiert – und es beginnt die Auszählung. „Same procedure as every year“ könnte man in Anlehnung an den Silvester-Klassiker „Dinner for One“ sagen. Doch ganz so alt wie der Sketch um den 90. Geburtstag von Miss Sophie ist die traditionelle Sportlerwahl noch nicht. Die Premiere war 1971, 24 Jahre später wurde das Voting dann um den Teamwettbewerb erweitert.

Rekordsieger USC

Münsters erste „Mannschaft des Jahres“ waren 1995 die Volleyballerinnen des USC. Der Bundesliga-Dino ist auch Rekordsieger. Achtmal bereits wurde er auf den Thron gewählt, zuletzt 2011 – die ganz großen Zeiten des jeweils mehrmaligen Deutschen Meisters, Pokalsiegers und Europacup-Gewinners sind schon eine Weile her. Weil die Saison 2021/2022 sehr enttäuschend auf Platz neun endete, schafften es die Unabhängigen aktuell nicht auf die Vorschlagsliste. Aber natürlich können sie gewählt werden. Der Aufschwung in dieser Spielzeit ist sehr vorzeigbar. Die Vorschlagsliste der Sportredaktion:

Münster Blackhawks: Helm auf, Mundschutz rein, Visier runter: American Football nimmt in Münster zunehmend Fahrt auf. In der kommenden Saison ist die Stadt Zweitliga-Standort. Dank der schwarzen Falken, die als Neuling durch die Regionalliga flogen und am Saisonende als Aufsteiger erneut abhoben.

1. FC Gievenbeck: Dreimal ist Gievenbecker Recht. Im Juni buchten die Fußballer zum dritten Mal einen Oberliga-Platz. Im Entscheidungsspiel der Westfalenliga-Zweiten bezwangen sie den TuS Hordel mit 3:1. 1296 Zuschauer bildeten eine großartige Kulisse.

Regionalliga-Tabellenführer SCP Foto: Peperhowe

Preußen Münster: Die lange bärenstarke Saison 2021/2022 hatte für die Adlerträger kein Happy-End. Im dramatischen Titelrennen mit RW Essen fehlten dem SCP nach 38 Spieltagen ein paar lumpige Tore zum Triumph. Die Mannschaft knickte kurz ein und stand dann wieder auf: Aktuell steuern die Preußen als souveräner Regionalliga-Spitzenreiter Kurs 3. Liga.

Auf dem besten Weg sich zu etablieren

Orderbase Volleys Münster: Jung, hungrig, erfolgreich: In der ersten Jahreshälfte gaben die Volleyballer des TSC Gievenbeck in der 3. Liga kräftig Gas. Als Belohnung gab’s den Titel und einen Platz in der 2. Bundesliga. Dort firmieren sie nun unter neuem Namen und sind auf dem besten Weg, sich zu etablieren.

Die WWU Baskets sind in derPro A angekommen Foto: Christian Pohler

WWU Baskets Münster: Eine grandiose Saison der Baskets endete jäh in den Playoffs. Später kam das Lächeln zurück: Als Nachrücker schlüpften die Münsteraner doch noch in die 2. Liga Pro A. Bei der Sportlerwahl siegten die Baskets zuletzt dreimal in Folge.

Hier geht’s zur Abstimmung

Startseite
ANZEIGE