1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Wacker Mecklenbeck bei Arminia Ibbenbürenspät geschockt

  8. >

Fußball: Westfalenliga Frauen

Wacker Mecklenbeck bei Arminia Ibbenbürenspät geschockt

Münster

Das erste Auswärtsspiel brachte den Frauen von Wacker Mecklenbeck die erste Schlappe der Saison. Es war kein gutes Spiel bei Arminia Ibbenbüren. Kurz vor Schluss spielten sich beim 0:1 (0:0) die beiden entscheidenden Szenen ab.

-afi-

Kristin Dircks Foto: wh

Der Auftakt war äußerst verheißungsvoll – doch nun traf es Wacker Mecklenbecks Frauen schon am zweiten Spieltag. 0:1 (0:0) hieß es nach 90 Minuten bei Arminia Ibbenbüren. „Es war ein chaotisches Spiel, viel Stückwerk. Der Gegner war zumindest gegen den Ball aktiver“, sagte Trainer Felix Melchers fair.

Nach dem torlosen Gang in die Kabinen und der Tatsache, dass anscheinend beide Mannschaften an diesem Tag ihren Ansprüchen nicht unbedingt gerecht werden sollten, stand für Melchers fest: „Wer das erste Tor macht, gewinnt.“ Und so kam es. Nachdem Kristin Dircks nach 82 Minuten die beste Gelegenheit für den Gast ausgelassen hatte, zappelte das Leder fünf Minuten später im Kasten der Gäste. Melissa Steffen brachte dabei den Ball irgendwie über die Torlinie (87.).
Wacker:
Claußen – Düking, Selle, Schipke, Bezhaev (70. Hutter) – Faber (65. Krieger), Funke, Haack (58. Große-Scharmann) – Dircks, Kesse (80. Zinn), Funcke

Startseite