1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Wacker nach zwei schwachen Partien ins Gipfeltreffen gegen Bösensell

  8. >

Fußball: Kreisliga A

Wacker nach zwei schwachen Partien ins Gipfeltreffen gegen Bösensell

Münster

Überraschen würde es niemanden, wenn Wacker Mecklenbeck oder der SV Bösensell am Saisonende ganz oben in der Kreisliga A2 stehen. Am Mittwoch kommt es zum Gipfeltreffen. Die Münsteraner haben allerdings gerade nicht ihre beste Phase.

Sander Frehse (l.) und Wacker Mecklenbeck erwarten in der Kreisliga A2 den SV Bösensell zum Spitzenspiel. Foto: Johannes Oetz

Der Spielplan meint es gut mit Wacker Mecklenbeck. Nur drei Tage nach der ersten Saison-Niederlage (1:2 bei der SG Selm) und dem Verlust der Tabellenspitze bietet sich dem Titelanwärter der Kreisliga A2 die Option, Platz eins im direkten Duell zurückzuholen. Im vorgezogenen Spitzenspiel ist an diesem Mittwoch bereits der neue Primus SV Bösensell zu Gast an der Egelshove (19.30 Uhr).

„Nach zwei schlechten Partien ist es vielleicht nicht der richtige Zeitpunkt für so ein Top-Spiel“, sagt Trainer Daniel Efker. „Andererseits kommt es für den Kopf gerade richtig.“ Nach der super Leistung im Kreispokal gegen Westfalenligist Westfalia Kinderhaus (Aus im Elfmeterschießen) folgten ein 2:2 gegen Hohenholte und nun die Schlappe. „Vielleicht haben einige gedacht, dass wir nach diesem super Start schon weiter sind“, so Efker. „Aber der Umbruch im Sommer war groß.“ Dass die Bösenseller der schärfste Rivale um Platz eins sind, überrascht ihn nicht. „Auch wenn sie zuletzt etwas Fortune hatten, steckt da richtig Qualität drin.“ Kann also ein heißes Gipfeltreffen werden.

In der Staffel A1 haben der FC Münster 05 und der SC Münster 08 II ebenfalls auf Mittwoch (20 Uhr, Coerde) vorgezogen.

Startseite
ANZEIGE