1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Wacker unterliegt im Top-Spiel in Hauenhorst unglücklich

  8. >

Fußball: Westfalenliga Frauen

Wacker unterliegt im Top-Spiel in Hauenhorst unglücklich

Münster

Eine Woche nach dem spektakulären 3:0 im Spitzenspiel gegen den FC Iserloh hat Wacker Mecklenbeck das zweite Treffen mit einem Top-Team verloren. Das 0:1 bei Germania Hauenhorst kam spät nach einer Ecke zustande.

Von Wilfried Sprenger

Luca Selle Foto: Wilfried Hiegemann

Die Frauen von Wacker Mecklenbeck haben die zweite Saisonniederlage hinnehmen müssen. Der Westfalenligist verlor das Spitzenspiel bei Germania Hauenhorst mit 0:1 (0:0). „Das Ergebnis schmerzt natürlich. Aber die Leistung war wirklich gut. Ich finde gerade kaum Ansatzpunkte für Kritik“, konstatierte Coach Felix Melchers.

Das Tor des Tages fiel in der 87. Minute. Nach einem Eckball traf Sina Lütke-Harmölle sehenswert per Kopf. „Eigentlich hatte es keine Mannschaft verdient, den Platz als Verlierer verlassen zu müssen“, so Melchers.

Hauenhorst hatte in der ersten Halbzeit Vorteile, nach der Pause brachte sich Wacker zunehmend besser in Position. Nele Kesse und Pia Haack scheiterten in aussichtsreichen Abschlusssituationen knapp. Germania agierte mit hohem Aufwand, nach und nach schwanden bei den Gastgeberinnen die Kräfte. Das 1:0 war ein Lucky Punch. Kurz darauf drang Selle in den Hauenhorster Strafraum ein, blieb nach „einem klaren Kontakt“, so Melchers, allerdings auf den Beinen.
Wacker:
Kloock – Bezhaev, Schipke, Selle, Düking – Faber (60. Geldschläger), Funke (67. K. Große Scharmann), Haack – Funcke, Kesse, Dircks

Startseite
ANZEIGE