1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Westfalia holt Punkt nach starker erster Hälfte

  8. >

Fußball: Westfalenliga

Westfalia holt Punkt nach starker erster Hälfte

Münster

Eine starke erste Hälfte reichte Westfalia Kinderhaus in der Westfalenliga nicht zum Sieg. Beim 1:1 gegen den SV Rödinghausen II kam der Gast erst in der zweiten Halbzeit besser in die Partie und glich noch aus. Westfalia-Coach Holger Möllers ist zufrieden – auch wenn mehr drin gewesen wäre.

Von Camillo von Ketteler

Holger Möllers sah ein 1:1-Remis seiner Wetfalia gegen den SV Rödinghausen II. Foto: Wilfried Hiegemann

Nach zwei Siegen in Folge musste sich Westfalia Kinderhaus am Sonntag in der Westfalenliga mal wieder mit einem Punkt zufriedengeben. Gegen den Tabellenvierten SV Rödinghausen II holte die Truppe von Coach Holger Möllers auf heimischem Rasen immerhin ein 1:1 (1:0).

„So ein Tempo, obwohl es um nichts mehr geht – das spricht für beide Teams. Es wäre für uns auch mehr drin gewesen“, sagte Möllers und verwies auf die starke erste Hälfte seiner Mannen. Kinderhaus erspielte sich zahlreiche Möglichkeiten, Felix Ritter nutzte eine von ihnen (42.). Den eigens eroberten Ball spielte er auf Massih Wassey, der zwei Gegenspieler aussteigen ließ und wieder quer zurück auf Ritter passte – 1:0. „In der ersten Halbzeit waren wir in jedem Zweikampf präsent, haben es super gemacht. An der Chancenverwertung hapert es bei uns halt immer ein bisschen“, sagte Möllers.

Nach der Pause wurden die Gäste stärker, kamen besser in die Partie und bereits direkt nach Wiederanpfiff zum Ausgleich durch Christian Schmidt (48.). „Das muss man akzeptieren, wenn der Gegner einen Zahn zulegt“, wusste Möllers, der aber insgesamt „ein tolles Spiel“ seiner Mannschaft sah, die ihre Serie weiter ausbaute.

Westfalia: Siegemeyer - Graberg, Lambert, Niehues - Wietzorek (70. Hake), Ritter (84. Alic), Schöneberg (76. Schürmann), Wassey - F. Witt (55. J. Witt), Kehl, Haverland

Startseite
ANZEIGE