1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Westfalia Kinderhaus mit Punkt in Brockhagen zufrieden

  8. >

Handball: Verbandsliga

Westfalia Kinderhaus mit Punkt in Brockhagen zufrieden

Münster

Ständiger Führungswechsel in einer ausgeglichenen Partie: Da mag sich niemand ärgern, wenn am Ende die Punkte geteilt werden. So war Michael Dreskornfeld, Trainer von Handball-Verbandsligist Westfalia Kinderhaus, dann auch zufrieden mit dem 24:24 seiner Schützlinge beim TuS Brockhagen.

-wis-

David Honerkamp Foto: Jörg Riemenschneider

Punktgewinn oder Punktverlust? Nach dem 24:24 (13:11) von Handball-Verbandsligist Westfalia Kinderhaus beim TuS Brockhagen überwog dann doch die Freude über den Punktgewinn. „Dieses Spiel war körperlich fordernd und auch für den Kopf sehr anstrengend. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, das habe ich ihr auch direkt in der Kabine gesagt“, konstatierte Trainer Michael Dreskornfeld.

Westfalia mit starker erster Halbzeit

Tatsächlich hätte dieses Spiel auch Sieger und Verlierer haben können. Kinderhaus spielte eine sehr starke erste Halbzeit und lag zwischenzeitlich mit vier Toren (11:7/24.) vorn. Kurz nach der Halbzeit zogen die Hausherren in Überzahl gleich (13:13). Und als Brockhagen durch einen 3:0-Lauf sogar von 17:18 auf 20:18 stellte, drohte die Partie zu kippen. Doch die Westfalia bewies Moral, kam entschlossen zurück und verdiente sich das Unentschieden nach einer kampfbetonten und mitunter hitzigen Partie vor guter Kulisse redlich. Die solide Abwehrarbeit war sicherlich der Schlüssel zum Erfolg. Ein Sonderlob des Trainers verdiente sich Torhüter Carl Schmitthenner, der den verletzten Till Schwenken (Muskelfaserriss) glänzend vertrat.
Tore:
D. Honerkamp (8/5), Giesbert (5), Flockert (3), Waschke (2), Müller (2), Siering (2), M. Honerkamp (1), Hollenbeck (1)

Startseite