1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Westfalia rutscht nach 30:35 gegen Riemke ab

  8. >

Handball: Verbandsliga Frauen

Westfalia rutscht nach 30:35 gegen Riemke ab

Münster

Im letzten Heimspiel der Saison hätte Westfalia Kinderhaus gerne einen Sieg gefeiert, doch gegen Teutonia Riemke erwischten die Münsteranerinnen beim 30:35 keinen guten Tag. Der abstiegsgefährdete Gast aus Bochum hatte mehr Pfeile im Köcher.

Uwe Niemeyer

Trainer Florian Ostendorf (l.) und sein Team dankten den Fans für ihre Unterstützung. Foto: Jörg Riemenschneider

Westfalia Kinderhaus geht auf den letzten Metern die Puste aus. Das 30:35 (15:16) gegen den abstiegsgefährdeten SV Teutonia Riemke war bereits die dritte Schlappe in Folge. Die Konsequenz: Das Team von Trainer Florian Ostendorf ist vor dem Saisonausklang beim Meister TuRa Halden-Herbeck auf Rang fünf abgerutscht, nachdem lange Zeit zumindest Platz zwei im Bereich des Möglichen schien.

Auch eine gut aufgelegte Anna Klapdor, die ein ganzes Dutzend Tore erzielte, konnte die Niederlage im letzten Heimspiel nicht verhindern. Von Beginn an lag Westfalia zurück, zog nach der Pause zwar mehrfach (18:18, 22:22 und 25:25) gleich. Zur Wende reichte es aber nicht.

Tore: Klapdor (12/4), Glage (7), Enders (5), Plett (3), Schwarz (2), Lumme (1)

Startseite
ANZEIGE