1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Westfalia-Trainer Dreiszis trifft in Loxten den richtigen Ton

  8. >

Handball: Landesliga

Westfalia-Trainer Dreiszis trifft in Loxten den richtigen Ton

Münster

Die beiden Punkte waren wichtig, um nicht weiter nach unten blick zu müssen. Das Ergebnis (27:18) deutet auch an, dass es eine klare Sache war. Allerdings musste Trainer Sebastian Dreiszis beim Erfolg von Westfalia Kinderhaus bei den SF Loxten II einmal laut werden.

Uwe Niemeyer

Eike Siering war zweitbester Torschütze. Foto: fotoideen.com Foto: fotoideen.com

Von wegen, ein Spiel dauert 60 Minuten. Westfalia Kinderhaus beteiligte sich beim 27:18 (15:8)-Erfolg gegen SF Loxten II erst mit Verspätung an der Landesliga-Partie. Was auch den Coach störte. „Wenn wir so von Beginn an gespielt hätten wie nach acht Minuten, hätte ich nicht so laut werden müssen“, sagte Sebastian Dreiszis.

Erst eine deutliche Ansage in der Auszeit nach dem 1:5 hatte den Charakter eines Weckrufs. Mit dem 2:7 war sein Team hellwach, kam mit einem 12:0-Lauf auf Touren. Dabei legten die Gastgeber auch die zunächst störende Nervosität ab. David und Manuel Honerkamp stabilisierten das Kinderhauser Spiel, und auch Neuzugang Jonathan Hollenbeck feierte mit drei Toren eine gelungene Premiere.

Tore: Limke (6), Müller (5), Siering (4), Berger (4/1), Hollenbeck (3), D. Honerkamp (3/1), Schulz, Utkin (je 1)

Startseite
ANZEIGE