1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Zerwürfnis in Kinderhaus: Mäzen Fislage stellt Sponsoring ein

  8. >

Fußball: Westfalenliga

Zerwürfnis in Kinderhaus: Mäzen Fislage stellt Sponsoring ein

Münster

Paukenschlag in Kinderhaus: Der langjährige Mäzen Alfred Fislage stellt sein Sponsoring beim Fußball-Westfalenligisten mit sofortiger Wirkung ein. Er reagiert damit auf einen Vorstandsbeschluss. Clubchef Magnus Hömberg glaubt nicht, dass die Westfalenliga gehalten werden kann.

Wilfried Sprenger

Gekränkt: Westfalia-Urgestein Alfred Fislage. Der längjährige Förderer stellt sein Sponsoring mit sofortiger Wirkung ein. Foto: els

Die Gräben sind tief. Und vielleicht gar nicht mehr zuzuschütten. Am Montagabend verständigte sich der Vorstand von Westfalia Kinderhaus darauf, Dieter Hanebuth das Amt der sportlichen Leitung in der Fußball-Abteilung zu entziehen. Tags darauf wurde Hanebuth telefonisch informiert, viele Drähte liefen in de Folge heiß. Natürlich auch der zu Alfred Fislage. Der 75-jährige Mäzen macht aus seiner Enttäuschung kein Geheimnis: „Der Verein hat immer gewusst, dass es Dieter und mich nur im Paket gibt. Nun stehen wir vor vollendeten Tatsachen, ohne in den Prozess eingebunden gewesen zu sein. Das kränkt mich sehr“, sagt Fislage. Sehr offen spricht der Unternehmer in Ruhestand über die Konsequenzen: „Ich werde mein Sponsoring mit sofortiger Wirkung einstellen. Und darüber hinaus alle Trikots mit der Beflockung der Firma einziehen und alle Werbeträger auf der Anlage abbauen lassen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE