1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Lokalsport
  6. >
  7. Roundnet: Deutsche Meisterschaft finden in Münster-Hiltrup statt

  8. >

Roundnet: Deutsche Meisterschaften

In Hiltrup geht's rund! Trendsportart sucht ihre Besten

Münster

Mit einem Jahr Verspätung richtet die Münsteraner Roundnet-Community am Wochenende die Deutschen Meisterschaften in der Trendsportart aus. Das steckt hinter dem Spiel mit kleinem Ball, großem Feld und einer Art Mini-Trampolin.

Von Jonas Austermann

Der Münsteraner Louis Blum beim Roundnet in Aktion. 
Foto: privat

Auf dem Kunstrasenplatz des TuS Hiltrup geht‘s am Wochenende rund. Am Samstag und Sonntag (jeweils ab 9 Uhr) stehen dort die Deutschen Meisterschaften in der Trendsportart Roundnet an. Nach der coronabedingten Absage im Vorjahr erwartet die Münsteraner Gruppe, seit Februar 2019 als eigene Sparte beim FC Münster 05 organisiert, im zweiten Anlauf die nationale Elite.

„Roundnet ist ein Sport, der Volleyball sehr ähnlich ist“, erklärt Louis Blum. Der 24-Jährige ist einer der Organisatoren und selbst seit rund vier Jahren am Ball. Das Spiel firmiert oft auch unter dem Begriff Spikeball, weil das gleichnamige US-Unternehmen der populärste Hersteller der Ausrüstung ist. Es gilt, das maximal zehn Zentimeter große Spielgerät im Zweier-Team mit maximal drei Kontakten auf ein Netz knapp über dem Boden zu spielen. Das Besondere: Es gibt keine Spielfeldbegrenzung. Nur beim Aufschlag ist geregelt, dass sich die insgesamt vier Spieler jeweils im 90-Grad-Winkel um das Netz verteilen müssen.

Roundnet:"Flinker Sport auf 360-Grad-Feld"

Tina Gulden ist eine der Münsteranerinnen, die das Heimspiel in Hiltrup mit Ambitionen angeht. Sie sagt: „Roundnet ist ein schnelllebiger und flinker Sport. Das Spiel auf dem 360-Grad-Feld finde ich besonders cool.“

Ursprünglich wollte die hiesige Clique ein einfaches Turnier ausrichten, dann schrieb der Verband die DM aus. Blum und Mitstreiter erstellten ein Konzept – und erhielten den Zuschlag. 2020 machte Corona einen Strich durch die Rechnung, jetzt gab‘s grünes Licht. Und die fast 200 Startplätze für Zweierteams (96 im Mixed, 64 bei Männern, 32 bei Frauen) waren in einer Viertelstunde vergriffen.

Starke Roundnet-Spieler gibt es in Köln, München, Kassel und Freiburg, in Münster sowieso. Am Wochenende sucht die vergleichsweise junge Sportart ihre Besten. Zuschauer sind zugelassen - solange sie geimpft, genesen oder getestet sind.

Startseite