1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Erfolg ist Kopfsache: Falke Saerbeck vor Meisterprüfung?

  8. >

Fußball: Kreisliga

Erfolg ist Kopfsache: Falke Saerbeck vor Meisterprüfung?

Saerbeck

Viel fehlt nicht mehr, bis der SC Falke Saerbeck die ersten Vorbereitungen für eine eventuelle Meisterfeier planen kann. Ein Sieg im Spitzenspiel gegen Eintracht Mettingen würde in jedem Fall helfen - Coach Dragan Grujic tritt aber auf die Bremse.

Dragan Grujic gibt sich vor dem Spitzenspiel gegen Eintracht Mettingen gewohnt gelassen. Foto: Sven Thiele

Der SC Falke Saerbeck ist in dieser Saison wahrlich von Fortune umgeben. Ganz im Stile einer Spitzenmannschaft. Nicht nur, weil das Team um Trainer Dragan Grujic die Kreisliga A Tecklenburg unangefochten mit aktuell acht Punkten Vorsprung vor Arminia Ibbenbüren anführt.

Nein, der Sportclub zeigt sich gerade in den Duellen auch gegen die vermeintlich leichten Gegner der Liga absolut sattelfest. Kein Wunder, dass das Jahr 2023 – in den Begegnungen in denen es um Zählbares geht – für die Falken bisher immer drei Punkte nach sich zog. Sechs Ligaerfolge in Serie sprechen da eine eindeutige Sprache. Die 1:2-Niederlage vor der Winterpause gegen den SC Dörenthe ist längst vergessen.

Kontrahenten sind behilflich

Gute Laune also vorprogrammiert. Und wieso den Flow aufhalten, wenn es sich auf der Welle des Erfolges ach so leicht reiten lässt. „Für uns läuft es natürlich sehr positiv“, gibt Grujic zu. Und spielt dabei auch auf das 0:0-Unentschieden im Spiel der ärgsten Verfolger aus Ibbenbüren und Eintracht Mettingen unter der Woche an.

Scheint es wohl nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis die Saerbecker den vor der Saison nicht unbedingt für möglich gehaltenen Aufstieg in die Bezirksliga zelebrieren dürfen. Die Sektflaschen und Bierkisten bei dem Punktepolster schon mal kaltstellen – könnte sich lohnen. Oder nicht? „Wir tun gut daran ruhig zu bleiben“, sagt Grujic jedoch und will keineswegs Hochmut aufkommen lassen.

Favoritenrolle

Das würde zu ihm und seinem Kader auch einfach nicht passen. Und dennoch könnte die Ruhe schon am späten Sonntagnachmittag den nächsten Euphorieschub erlangen. Denn dann geht es für die Gurjic-Kicker im Spitzenspiel gegen Mettingen um den Hauch einer Vorentscheidung um die Meisterschaft. Bei einem Sieg würden die Falken das nächste Ausrufezeichen setzten und zumindest endgültig unter Beweis stellen, dass der anhaltende Erfolg längst keiner Eintagsfliege mehr ist – von den nächsten drei Pünktchen mal ganz abgesehen.

Dragan Grujic

Aber auch das Spiel muss erst einmal gespielt werden. Weiß auch Grujic: „Das wird schwierig. Mettingen war schon im Hinspiel echt stark.“ Das gewann Saerbeck allerdings mit 2:0. Und trotzdem bringt es der erfahrene Coach wie immer auf den Punkt: „Wenn der Kopf funktioniert, dann gewinnen wir.“ Schon irgendwie meisterlich.

Startseite
ANZEIGE