1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Aufstiegsrunde ohne TB-Beteiligung

  8. >

Handball

Aufstiegsrunde ohne TB-Beteiligung

Steinfurt

Die Handballer des TB Burgsteinfurt haben sich umsonst gequält. Laut einer Entscheidung des Handballkreises Münsterland darf die Mannschaft von Trainer Eckhard Rüschhoff nicht an den Aufstiegsspielen teilnehmen, weil nur ein Team eines Vereins oder Spielgemeinschaft auf Münsterlandebene spielen kann.

Foto: M. Lehmkuhl

Eckhard Rüschhoff, Trainer der Herren des TB Burgsteinfurt, erhielt am Dienstag eine schlechte Nachricht. Seine Mannschaft, die in der Kreisliga den zweiten Tabellenplatz errungen hat, darf nicht an der Aufstiegsrunde zur Münsterlandliga teilnehmen. „Der Handballkreis Münsterland hat entschieden, dass nach der Neuordnung der Ligen nur eine Mannschaft eines Vereins oder Spielgemeinschaft in einer der neuen Ligen spielen darf“, erklärte Rüschhoff. Zur neuen Saison wird es eine Münsterlandliga (ehemals Bezirksliga) und eine Münsterlandklasse mit jeweils zwölf oder 14 Mannschaften geben. Darunter bleibt die Kreisliga bestehen. Da der TV Borghorst und der TB Burgsteinfurt zur kommenden Saison eine Spielgemeinschaft bilden, kann nur eine von zwei SGH Steinfurt-Mannschaften in einer der beiden Spielklassen antreten. Das wäre die SGH Steinfurt I. Die SGH Steinfurt II kämpft dann in der Kreisliga um Punkte. „Das heißt, dass die Münsterlandliga ohne Steinfurter Beteiligung spielt“, so Rüschhoff, der diese Nachricht seiner Mannschaft am Dienstag mit einem „weinenden Auge“ mitteilen musste. Statt des TB nimmt nun Eintracht Mettingen an der Aufstiegsrunde teil.

Dennoch werden sich die Steinfurts Handballer des TVB und TBB am 10. Mai (Dienstag) gemeinsam zum ersten Training mit ihren Trainern Eckhard Rüschhoff und Daniel Ahmann treffen.                              -gs-

Startseite
ANZEIGE