1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. BFC trifftauf starkenGegner

  8. >

Heimspiel in Borghorst

BFC trifftauf starkenGegner

Borghorst

Der TuS Freckenhorst ist am Sonntag der erste Testspielgegner des Borghorster FC. Ein Schwergewicht der Bezirksliga 7, das klare Aufstiegsambitionen hat.

Raphael Dobbe (l.) und der Borghorster FC treffen am Sonntag im ersten Test auf den TuS Freckenhorst. Foto: Iris Bergmann

Nach einigen eher lustbetonten Trainingseinheiten – fünf oder sechs, meinte Florian Gerke, bei denen der Spaß am Fußball im Vordergrund stand – tritt der Borghorster FC am Sonntag um 15 Uhr im Waldstadion zu seinem ersten Testspiel an. Allerdings könnte der Gegner, TuS Freckenhorst, den Borghorstern schnell die Lust am Kicken verderben, denn die Elf von Trainer Christian Franz-Pohlmann ist kein Leichtgewicht.

„Freckenhorst ist einer der stärksten Gegner, die wir uns eingeladen haben. Das ist ein ambitionierter Bezirksligist, der einige ehemalige Oberligaspieler aus Ahlen in seinen Reihen hat. „Die werden uns alles abverlangen“, mutmaßt der Borghorster Trainer und ergänzt: „Das wird eine gute Laufeinheit für uns. Mal sehen, wie lange die Beine uns tragen.“

Mit dieser Einschätzung dürfte Gerke richtig liegen, denn die Freckenhorster haben den Aufstieg als Ziel. Mit Stefan Kaldewei hat der TuS in der vorigen Saison einen ehemaligen Regionalligaspieler aus Lippstadt geholt, neu in dieser Spielzeit ist Dennis Hoeveler, der sich von Rot-Weiß Ahlen verabschiedet hat und nun in Freckenhorst spielt. Doch der absolut beste Spieler beim TuS ist Pierre Jöcker, der alle Qualitäten mitbringt, die ein Mittelstürmer braucht: schnell, beidfüßig, antrittsschnell und kopfballstark.

Ihr erstes Testspiel haben die Freckenhorster gegen die SG Sendenhorst mit 1:1 abgeschlossen. Nach torloser erster Halbzeit brachte Luca Mattews den TuS in der 62. Minute in Front, Patrick Schröter glich in der 83. Minute für Sendenhorst aus.

Startseite