1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Borghorster Chancenwucher rächt sich nicht

  8. >

Kreisliga A: BFC gewinnt Kellerduell gegen Wettringen mit 1:0 (0:0)

Borghorster Chancenwucher rächt sich nicht

Borghorst

Das hat Nerven gekostet: In einem denkbar wichtigen Spiel um den Ligaverbleib ließen die Kicker des BFC II ihre Abschlussqualitäten schmerzlichst vermissen. Dennoch reichte es zu einem dreifachen Punktgewinn – auch, weil von den Gästen nicht wirklich viel nach vorne kam.

-tv-

BFC-Coach Thomas Grabowski konnte kaum glauben, wie viele Hochkaräter seine Jungs beim 1:0 gegen Wettringen ungenutzt ließen. Foto: Thomas Strack

Die Reserve des Borghorster FC hat einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Gegen den direkten Konkurrenten Vorwärts Wettringen II setzte sich die Grabowski-Elf denkbar knapp mit 1:0 (0:0) durch. Lange Zeit sah es dabei so aus, als wäre der Kasten der Wettringer zugemauert worden.

„Es war ziemlich dramatisch“, hätte sich BFC-Coach Thomas Grabowski einen entspannteren Abend gewünscht. „Wir haben eine Vielzahl an Chancen nicht genutzt. Hintenraus kann es dann durch lange Bälle immer gefährlich werden. Alles in allem haben wir aber absolut verdient gewonnen.“

Dabei wusste der Übungsleiter gar nicht so recht, wo er mit den vergebenen Gelegenheiten anfangen soll. Julius Greshake, Daniel Groll und zwei Mal Julian Bauland liefen allesamt im Eins-gegen-eins auf Vorwärts-Schlussmann Michel Holtevert zu, doch keiner drückte die Kugel über die Linie.

Wen wundert es, dass der einzige Treffer des Tages per Elfmeter fiel? Kevin Dirkes wurde zu Fall gebracht, Nico Fischer übernahm Verantwortung und verwandelte (62., FE). Abgesehen von einem Pfostentreffer im ersten Durchgang hatten die Gäste nicht viel entgegenzusetzen. Am Montag (15 Uhr) steht für den BFC bereits der nächste Abstiegskrimi auf dem Programm: Dort geht es zum Tabellennachbarn Germania Horstmar.

Startseite
ANZEIGE