1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Borghorster FC kassiert saftige Abreibung

  8. >

Bezirksliga: 2:8-Klatsche in Ibbenbüren

Borghorster FC kassiert saftige Abreibung

Borghorst

Verrückt! 60 Minuten lange bot der Borghorster FC im Bezirksliga-Punktspiel bei der Ibbenbürener SpVg eine richtig gute Leistung. Daher überrascht das Ergebnis – eine 2:8-Klatsche – schon. Trainer Michael Straube kündigte Redebedarf an.

-tv-

Jan Kroening (l.) und der BFC unterlagen klar. Foto: Stefan Daviter

Brutal einen auf die Nase bekamen die Bezirksliga-Kicker des Borghorster FC am Sonntag. Bei der Ibbenbürener Spielvereinigung wurden die Grün-Schwarzen mit 2:8 (1:1) abgestraft.

„Das hört sich jetzt bestimmt saublöd an, aber wir machen 55 Minuten lang ein richtig starkes Spiel, erarbeiten uns prima Chancen und hätten zur Pause eigentlich 4:1 führen müssen. Dann bekommen wir einen dummen Doppelschlag, und danach geht die Titanic unter“, schüttelte Trainer Michael Straube mit dem Kopf.

Ibbenbüren legte einen Blitzstart hin – 1:0 durch Maximilian Pelle (2.). Die Gäste zeigten eine überragende Reaktion, machten viel richtig, zeigten sich aber mit dem Toreschießen zu sparsam. Lediglich Torben Schlieckmann (16.) und Ricardo Bredeck (49.) waren erfolgreich und sorgten für eine zwischenzeitliche Borghorster Führung.

Niklas Pollok egalisierte zum 2:2 (60.), ehe Jost Feldhaus (69.) und Pelle (70.) eben zu jenem verhängnisvollen Doppelschlag ausholten. Danach lief beim BFC überhaupt nichts mehr, und die ISV schoss einen Kantersieg heraus.

„Mag sein, dass die Kräfte einfach nicht mehr gereicht haben. Wir hatten in der ersten Hälfte jede Menge investiert, und dann war ja noch diese brütende Hitze“, suchte Straube nach einem Erklärungsansatz. „Sieben Tore in den letzten 30 kann man nicht unkommentiert lassen. Darüber wird zu sprechen sein, uns alle erwartet eine harte Woche“, wurde Straube deutlich.

Borghorster FC: Anselmi – Pöhlker (74. Grimme), Dobbe, Langer, Krumme – N. Thoms, Wies (74. M. Thoms) – Kroening (46. Bredeck), Bingold (86. Dubs), Mocciaro (71. Wehrmann) – Schlieckmann.

Tore: 1:0 Pelle (2.), 1:1 Schlieckmann (16.), 1:2 Bredeck (49.), 2:2 Pollok (60.), 3:2 Feldhaus (69.), 4:2 Pelle (70.), 5:2 Langer (81., Eigentor), 6:2 Hagemann (83.), 7:2 Büchter (86.), 8:2 Kock (88.).

Startseite
ANZEIGE