1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Borghorster haben eine Verantwortung

  8. >

Bezirksliga: Der BFC mischt als Tabellenfünfter im Abstiegskampf mit

Borghorster haben eine Verantwortung

Borghorst

Als Fünfter des Bezirksliga-Rankings gehört der Borghorster FC zu den Teams, die eine gute Saison abgeliefert haben. Am letzten Spieltag greifen die Grün-Schwarzen trotzdem in den Abstiegskampf ein. An ihren Auftritt gegen BW Aasee ist das sportliche Schicksal mehrerer anderer Teams geknüpft.

-mab-

Ein vorerst letztes Mal Trainer: Florian Gerke. Foto: Marc Brenzel

In den Händen des Borghorster FC – oder besser gesagt auf den Füßen seiner Fußballer – ruht das sportliche Schicksal gleich mehrerer Mannschaften. Gewinnt der BFC sein Heimspiel gegen BW Aasee, wären in der Bezirksliga die beiden Kreisrivalen SuS Neuenkirchen II und Germania Hauenhorst gerettet. Zudem müsste eine Mannschaft weniger aus der A-Liga absteigen. „Auf uns ruhen am Montag viele Augen, wir sind uns der Verantwortung bewusst. Aber das ist mir lieber als so ein Sommerkick, in dem es um nichts mehr geht“, bezieht Trainer Michael Straube Stellung. Bringen die Grün-Schwarzen eine ähnliche Leistung auf die Platte wie beim jüngsten 3:0-Sieg in Ibbenbüren, wäre Straube hochzufrieden. Er weiß aber auch: „Aasee hat seine letzten vier Spiele gewonnen, die kommen mit viel Selbstvertrauen.“ Dreieinhalb Jahre coachte Straube zusammen mit Florian Gerke: erst beim Vorgängerverein Preußen Borghorst, die letzten zwei Spielzeiten beim Fusionsclub BFC. „Schade, dass Flo jetzt aufhört. Er ist ein prima Typ. Es fühlt sich komisch an, wenn die Person, mit der du in den letzten Jahren, mal abgesehen von deiner Frau, am meisten zu tun hattest, dann nicht mehr da sein wird“, vermisst Straube seinen Kompagnon jetzt schon.

Startseite
ANZEIGE