1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Borghorster schaffen Fakten

  8. >

Bezirksliga: BFC hat Trainerteams für 2023/24 zusammen

Borghorster schaffen Fakten

Borghorst

Thomas Grabowski bringt sich auch in der Saison 2023/24 als Trainer der Bezirksliga-Fußballer des Borghorster FC ein. Im zur Seite steht dann ein Co, der auf und neben dem Feld Verantwortung übernehmen soll. Klarheit herrscht jetzt zudem darüber, wer die zweite Mannschaft in der Kreisliga A coacht.

Thomas Grabowski geht als Trainer der Bezirksliga-Formation in sein zweites Jahr. Foto: Thomas Strack

Beim Borghorster FC herrscht Klarheit in den Trainerfragen. Thomas Grabowski und Luca Jungfermann coachen 2022/23 die erste Mannschaft in der Bezirksliga, Nelson Venancio und Thorsten Bäumer bleiben über die laufende Spielzeit hinaus für die A-Liga-Reserve verantwortlich. Darüber informierte jetzt Stephan Fischer, der Sportliche Leiter des BFC.

Bislang teilte sich Grabowski die Aufgabe mit Michael Straube, der im Sommer auf eigenen Wunsch hin ausscheidet. Aus der Doppelspitze wird das „klassische“ Modell mit einem Hauptverantwortlichen: Thomas Grabowski. Als spielender Co steigt der aktuelle BFC-Angreifer Luca Jungfermann ein. Zudem wird darüber nachgedacht, den Stab um eine zusätzliche Position zu erweitern. „Vielleicht ist eine dritte Expertise von jemandem, der von der Seitenlinie einen Blick auf das Feld hat, nicht schlecht – wir gucken mal“, so Fischer.

„Ich freue mich über das Vertrauen, das mir der Verein mit der Vertragsverlängerung entgegenbringt“, betont Grabowski (42), der seit Juli beim Bezirksligisten auf der Bank sitzt und zuvor zwei Jahre die „Zwote“ des Clubs trainierte. „Es macht richtig, richtig Spaß, mit den Jungs zu arbeiten. Bei vielen ist eine sehr positive Entwicklung zu erkennen, was sich leider an den Ergebnissen nicht so ablesen lässt. In den meisten Spielen treten wir über weite Strecken dominant auf, belohnen uns dafür aber nicht. Insofern hat mich das WM-Spiel der Deutschen gegen Japan ein bisschen an uns erinnert“, erklärt „Grabo“.

Dass Stürmer Luca Jungfermann demnächst in die Rolle des kickenden Assistenten schlüpft, begeistert Grabowski: „Luca und ich liegen voll auf einer Wellenlänge. Auch beim ihm geht es 24 Stunden am Tag nur um den Fußball. In dieser Hinsicht sind wir beide gleich verrückt.“

Die ersten Zusagen für die nächste Saison hat sich Grabowski auch schon eingeholt: Gregorij Krumme, Marvin Bingold, Mirko Pöhlker, Torben Schlieckmann, Jo­shua Olden, Nicolas Mocciaro, Niklas Thoms, Tim Schooß, Nicolas Leuters und der A-Jugendliche Ben Mensing werden weiterhin Grün und Schwarz tragen.

Wenig Diskussionen gab es bei den Verantwortlichen, auch darüber, mit Nelson Venancio und Thorsten Bäumer zu verlängern. „Sie haben den Umbruch, der zu Saisonbeginn angestanden hatte, super umgesetzt und viele Spieler aus der A-Jugend und der Dritten eingebaut“, attestiert Fischer den beiden Übungsleitern einen klasse Job. Vor dem Match am Sonntag in Neuenkirchen rangiert die Borghorster Zweitvertretung auf Platz neun. Hauptziele der Formation: Die Klasse zu halten und weiterhin Talenten die Chance zu geben, sich für die Erstvertretung zu empfehlen.

„Ich habe in meiner aktiven Zeit für beide Vorgängerclubs – also für die Preußen und den SVW gespielt – insofern ist der BFC mein Heimatverein. Hier Trainer sein zu dürfen, ist eine Herzensangelegenheit. Mit Thorsten verstehe ich mich prima, der Charakter der Truppe ist top. Die Punktausbeute könnte für meine Begriffe etwas besser sein, aber daran arbeiten wir“, hat Venancio laut eigener Aussage „richtig Bock“.

Am Samstag soll die Auslosung für das Hallenturnier vorgenommen werden, das vom 28. bis 30. Dezember stattfindet und das mit 16 Teams über die Bühne gehen soll.

Startseite
ANZEIGE