1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Christoph Klein-Reesink macht weiter

  8. >

Bezirksliga: SV Burgsteinfurt verlängert mit Trainer

Christoph Klein-Reesink macht weiter

Burgsteinfurt

Das spricht für sich! Trainer Christoph Klein-Reesink und der Bezirksligist SV Burgsteinfurt gehen in ein gemeinsames achtes Jahr der Zusammenarbeit. Das große Ziel haben Coach und Verein vor Augen, wollen dafür aber keine wilden Sachen machen.

-mab-

Christoph Klein-Reesink gab dem SVB jetzt seine Zusage für die Spielzeit 2023/24. Foto: Thomas Strack

Es läuft gerade richtig rund beim SV Burgsteinfurt. Die Rot-Gelben führen die Bezirksliga-Tabelle an, und auch die fußballerische Entwicklung zahlreicher Kicker ist absolut vorzeigbar. Insofern gab für die Sportliche Leitung des Vereins um Thorsten Engel überhaupt keine zwei Meinungen, mit Trainer Christoph Klein-Reesink (45) und seinem Co Timo Zorn für eine weitere Saison bis Sommer 2024 zu verlängern.

Klein-Reesink geht damit in sein achtes Jahr bei den Stemmertern. „Es ist ja kein Geheimnis, dass es hier für mich einfach passt. Ich bin Burgsteinfurter, habe folglich kurze Wege zum Training, die Arbeit mit Timo und der Mannschaft macht Spaß, und auch die Ergebnisse stimmen“, gab es für „Reese“ eine Vielzahl von Gründen, für ein weiteres Jahr zuzusagen.

Angestrebt wird die Rückkehr in die Landesliga. Daraus machen Engel und Klein-Reesink keinen Hehl. „Als Tabellenführer brauchen wir uns bestimmt nicht kleiner zu reden als wir sind – natürlich ist der Aufstieg unser Ziel. Dafür machen wir aber keine wilden Sachen“, betont der Coach.

Will heißen: Teure Akteure aus höheren Ligen werden nicht ins Volksbankstadion gelockt, im Blickpunkt stehen Talente aus dem eigenen Nachwuchs sowie hungrige, vielversprechende Spieler aus tieferen Klassen. Als beste Beispiele gelten Volkan Haziri, Julius Fliß, Jason Petris oder Noah Afiemo, die toll eingeschlagen haben. „Dass sich solche Jungs in dieser Art und Weise entwickelt haben, ist in erster Linie ein Verdienst unserer Trainer“, würdigt Thorsten Engel das Wirken der Übungsleiter.

Startseite
ANZEIGE