1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Derby am dritten Spieltag

  8. >

Handball: Saisonstart am 4./5. September

Derby am dritten Spieltag

Ochtrup/Steinfurt/Nordwalde

Es geht bald auch bei den Handballern wieder um Meisterschaftspunkte. Im Training befinden sich die heimischen Teams schon seit einiger Zeit, jetzt sind auch die Spielpläne der verschiedenen Ligen vom HVW herausgegeben worden.

Von und

Die Handballer des SC Arminia Ochtrup und ihr Trainer Christian Woltering starten am 4. September mit einem Heimspiel gegen Eintracht Hiltrup in die Saison. Paula Cordes (kl. Bild) spielt nach ihrem Weggang vom TBB jetzt in der Oberliga für Everswinkel. Foto: Thomas Strack

Für die Handballer in den Amateurligen beginnt die Saison Anfang September. Der Handballverband Westfalen hat jetzt die Spielpläne veröffentlicht. Überkreislich sind im Verbreitungsgebiet der WN Steinfurt/Ochtrup der SC Arminia in der Landesliga, der TB Burgsteinfurt in der Frauen-Landesliga, der TV Borghorst und der SC Nordwalde in der Bezirksliga vertreten.

Christian Woltering und seine Mannschaft von Arminia Ochtrup treten in der Staffel 3 der Landesliga mit dem TV Friesen Telgte, TV Kattenvenne, Münster 08, Sparta Münster, Vorwärts Gronau, SW Havixbeck, Eintracht Hiltrup, TV Vreden, SuS Neuenkirchen, TSV Ladbergen und HC Ibbenbüren an. Start ist am 4. September um 18 Uhr. Mit einem Heimspiel geht es dann in die neue Spielzeit. Gast in der Sporthalle I am Schulzen­trum ist Eintracht Hiltrup. Für den Trainer ein noch „relativ unbekannter Gegner“. Im ersten Auswärtsspiel am 11. September (Samstag) müssen die Ochtruper bei Sparta Münster antreten, am dritten Spieltag folgt dann um 18 Uhr in eigener Halle das Nachbarschaftsderby gegen SuS Neuenkirchen, bevor es am vierten Spieltag zum HC Ibbenbüren geht.

„Auf Neuenkirchen freuen wir uns. Schön wäre es, wenn bei den Derbys auch wieder Zuschauer dabei sein könnten. Es macht einfach mehr Spaß, wenn man angefeuert wird“, sagt Woltering, der zum Start mit Thomas Feldmann und Tim van der Wei zwei neue Spieler begrüßen kann. Feldmann soll auf Außen Thorben Steenweg ersetzen, van der Wei kehrt aus der A-Jugend des TV Emsdetten zurück.

Als schwersten Gegner sieht der Ochtruper Trainer in seiner Liga den TSV Ladbergen an, der einen starken Linkshänder dazu bekommen hat und: „Die Mannschaft war vorher schon sehr gut besetzt.“ Bedenken, dass mit einer vierten Coronawelle alles wieder zusammenbricht, hegt Woltering nicht: „Ich bin optimistisch, dass wir mit den vielen Impfungen einigermaßen gesichert sind“, hofft er, dass die Saison regulär zuende gespielt werden kann.

In der Landesliga der Frauen muss sich der TB Burgsteinfurt in der Staffel 3 mit folgenden Mannschaften ab dem 5. September auseinandersetzen: TuS Recke, DJK Everswinkel II, Westfalia Kinderhaus II, HC Ibbenbüren, Münster 08, Sparta Münster, BSV Roxel, TSV Ladbergen, Vorwärts Wettringen II, GW Nottuln und SuS Neuenkirchen. Trainer Jürgen Kötterheinrich und sein Team starten direkt mit einem Derby, denn am 5. September (Sonntag, 18 Uhr) kommt SuS Neuenkirchen in die Willibrordhalle. Das erste Auswärtsspiel müssen die Stemmerter Frauen bei Westfalia Kinderhaus II bestreiten (Samstag, 11. September), bevor im zweiten Heimspiel am 26. September (Sonntag, 16 Uhr) Sparta Münster nach Burgsteinfurt kommt.

„Es ist natürlich schön, mit einem Gegner in die Saison zu starten, den man kennt, der um die Ecke zu Hause ist. Aber ob Neuenkirchen ein schwerer Gegner ist, wage ich nicht zu sagen. Wir werden wegen der vielen Abgänge viele schwere Gegner bewältigen müssen“, sagt der Trainer. Paula Cordes wohnt mittlerweile in Münster und spielt für den SC Everswinkel in der Oberliga. Johanna Cordes, Marie Runge und Pia Meyer gehören ebenfalls nicht mehr zur Mannschaft, Torfrau Vanessa Schumacher wird Mutter. „Wir werden erste, zweite Mannschaft und A-Jugend miteinander verzahnen. Im Moment trainieren wir mit 20 Spielerinnen, die sich noch in die Teams aufteilen werden“, sagt Kötterheinrich. Neu zur Mannschaft stoßen Caro Schütz, Anke Arning, Mia Kösters und Maren König.

In der Bezirksliga der Männer, Staffel 1, müssen sich der heimische TV Borghorst und der SC Nordwalde mit vier zweiten bzw. dritten Mannschaften auseinandersetzen: TV Emsdetten III, TV Kattenvenne II, TSV Ladbergen II, TuS Recke, HSG Hohne/Lengerich, HC Ibbenbüren II. Die Saison beginnt für Daniel Ahmann und Rainer Nowack mit einem Kracher, denn die Trainer aus Borghorst und Nordwalde treten mit ihren Mannschaften direkt am ersten Spieltag (4. Sept.) gegeneinander an.

Startseite