1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Ein Sieg für das gute Gefühl

  8. >

Bezirksliga: Borghorster verabschieden sich in Neuenkirchen

Ein Sieg für das gute Gefühl

Michael Straube, Trainer des Borghorster FC, will am Sonntag aus Neuenkirchen unbedingt einen Sieg mitnehmen. Das wäre sowohl für die Tabelle als auch für das Gefühl wichtig, so der Übungsleiter. Für einen Akteur wird es das letzte Spiel im BFC-Dress sein.

Torwart Frederik Teupen bestreitet sein letztes Match für die Borghorster. Foto: Thomas Strack

Der Borghorster FC stellt in dieser Saison bisher nur Mittelmaß dar: Sechs Siege bei ebenso vielen Niederlagen und drei Unentschieden summieren sich zu 21 Punkten und Platz acht auf. Vor der Winterpause haben die Männer von Michael Straube und Thomas Grabowski nur noch einmal die Gelegenheit, die eher graue Bilanz mit etwas Farbe zu überstreichen: und zwar am Sonntag bei SuS Neuenkirchen II. „Wir wollen uns mit einem Sieg verabschieden. Der wäre nicht nur gut für das Gefühl, sondern auch für die Tabelle“, betont Straube. Sein Trainerpartner Thomas Grabowski hat die Neuenkirchener zwei Mal unter die Lupe genommen, weshalb Straube erklärt: „Wir wissen, was die SuS-Reserve kann und was nicht. Unabhängig davon sind wir nach unseren letzten Auftritten besser beraten, wenn wir nur auf uns gucken würden.“ Für Frederik Teupen ist das Match am Sonntag der letzte Einsatz im BFC-Torwartsweater bevor er zum BSV Roxel wechselt. Alleine schon um dem Schlussmann einen würdigen Abschied zu bereiten, sehen sich die Borghorster in der Pflicht, drei Punkte mitzunehmen.

 -mab-

Startseite
ANZEIGE