E-Sports: Spiele in drei Ligen

FC Galaxy Steinfurt sehr erfolgreich

steinfurt

Die E-Sportler des FC Galaxy Steinfurt haben ihr Können aufblitzen lassen. In drei Ligen stellten sich die „Galaktischen“ der Konkurrenz und fuhren dabei ganz starke Ergebnisse ein.

wn

Torhungrig: Phillip Anzenberger. Foto:

Die E-Sports-Fußballer des FC Galaxy haben wieder einmal ihre Klasse unter Beweis gestellt. Ihre jüngsten Auftritte in den unterschiedlichen Ligen waren von Erfolg gekrönt. Die Stemmerter treten in der Variante Pro Club an, in der jedes Team aus elf Akteuren besteht.

Zunächst brillierten die Stemmerter in der ProLeague Championship. Nach zwei verdienten Siegen gegen den FSV Buckenberg (4:1) und den SV 09 Arnstadt (4:0) steht der FCG punktgleich auf Platz eins der Tabelle. Dabei haben die Galaktischen sogar noch ein Spiel mehr in der Hinterhand. In den beiden Partien zeigte sich einmal mehr die Offensive von ihrer besten Seite. Phillip Anzenberger alias FCG_Cobain glänzte mit vier Toren.

In der Pro League One, der höchsten deutschen Pro-League-Klasse, spielten die Steinfurter einen hervorragenden Ball und sicherten sich sechs Punkte. Zunächst wurde die SpVgg Uhleisch mit 3:1 geschlagen, dann die S5 Elite Bomber mit 2:0. In der Tabelle rangiert der FCG mit einem Punkt Rückstand hinter dem Spitzenreiter auf Platz zwei. „Für uns als Aufsteiger ist das eine fulminante Leistung“, jubelt Vereinsvorsitzender Ali Pish Been, der selbst auch Spieler ist.

Zum Abschluss startete das Team in der VPG 2. Hier rundete man mit einem 0:0 gegen noBrain Gaming und einem 3:2 gegen die Hun­grySharks CF die Woche ab. Zu erwähnen ist, dass die Defensive enorm sattelfest stand. Für seine überragenden Leistungen verdiente sich Kai Kowallik alias „FCG_Kai ein Sonderlob.

Startseite