1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Wenn auch pomadig – Burgsteinfurt bleibt die Nummer eins

  8. >

Fußball: Stadtmeisterschaften

Wenn auch pomadig – Burgsteinfurt bleibt die Nummer eins

Steinfurt

Eine fußballerische Offenbarung lieferte der SV Burgsteinfurt am Sonntag nicht ab, für den erneuten Sieg bei den Stadtmeisterschaften aber reichte es. Auch die Zweitvertretung jubelte.

Von Jonas Austermann

Der SV Burgsteinfurt obenauf: Noah-Jacob Afiemo (l.) und der Bezirksligist gewannen die Stadtmeisterschaften. Foto: Thomas Strack

Der Fußball-Stadtmeistertitel bleibt in den Händen des SV Burgsteinfurt. Der Bezirksligist mühte sich am Sonntag gegen die Zweitvertretung des Borghorster FC (Kreisliga A) und den FC Galaxy aus der B-Klasse zu zwei Siegen in den beiden Partien über jeweils 45 Minuten.

„Wir waren aufgrund der Personalprobleme nur beschränkt handlungsfähig, fußballerisch war in jedem Fall eine Menge Luft nach oben“, meinte Coach Christoph Klein-Reesink, der mit dem SVB auch die letzte Auflage des Stadtvergleichs im Jahr 2019 gewonnen hatte.

Nach Rückstand gegen Borghorst II drehte der SVB die Partie noch. „Da haben wir nicht so gespielt wie wir uns das vorgestellt hatten, sondern viel zu pomadig“, sagte Klein-Reesink. Im zweiten Spiel wurde es besser. Helio Faria da Silva und Noah-Jacob Afiemo trafen beim 2:0.

Den SVB-Erfolg rundete die zweite Mannschaft ab, die sich im Dreiervergleich mit Galaxy II und Borghorst III durchsetzte.

Die Ergebnisse im Überblick

Startseite
ANZEIGE