1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Hollermanns Doppelpack bringt dem SV Burgsteinfurt drei Punkte

  8. >

Bezirksliga: SVB gewinnt bei Arminia Ibbenbüren

Hollermanns Doppelpack bringt dem SV Burgsteinfurt drei Punkte

Burgsteinfurt

Der SV Burgsteinfurt hat sein vorgezogenes Meisterschaftsspiel bei der DJK Arminia Ibbenbüren mit 2:1 (1:0) für sich entschieden. Der Auftritt hatte zwar ein paar Schönheitsfehler, trotzdem nahmen die Stemmerter die volle Ausbeute an Punkten mit nach Hause. Das lag unter anderem an einem Kicker.

-mab-

Jonas Greiwe (r.) führte sein Team als Kapitän an.. Foto: Alfred Stegemann

In der Fußball-Bezirksliga hat der SV Burgsteinfurt dreifach gepunktet. Bei der DJK Arminia Ibbenbüren gewannen die Stemmerter am Freitagabend mit 2:1 (1:0). „Das nackte Ergebnis mag ganz gut aussehen, die spielerische Leistung war es aber nicht“, zeigte sich Trainer Christoph Klein-Reesink nicht vollends angetan von dem Auftritt.

Gleich zu Beginn hatte der SVB einen Schreckmoment zu überstehen, als Torwart Alexander Moll in höchster Not gegen Gerrit Mahmutovic rettete (5.). Danach machten die Gäste mehr und mehr auf sich aufmerksam. Ein Pfostentreffer von Lars Kormann, ein Lattenschuss von Volkan Haziri und ein von Alexander Hollermann vergebener Elfmeter strapazierten die Nerven Klein-Reesinks: „Es war schon abenteuerlich, was wir da vergeben haben.“

Dass es besser geht, bewies Hollermann in der 43. Minute: Nach einem Pass von Ricardo da Silva behielt der Goalgetter die Übersicht und traf zum 1:0.

„Wir hatten uns in der Pause vorgenommen, schnell nachzulegen, um etwas Ruhe reinzukriegen. Doch nach dem Wiederbeginn waren wir nicht mehr so gut im Spiel“, sah Klein-Reesink einen kleinen Leistungsabfall. Die Arminen witterten ihre Chance und glichen durch Niklas Richter aus (55.). Vorausgegangen war ein Ballverlust von da Silva.

Die Gäste orientierten sich danach aber wieder in die richtige Richtung und erarbeiteten sich Gelegenheiten. Eine davon nutzte Hollermann, der eine scharfe Hereingabe von Jason Petris aus kurzer Distanz zum Siegtreffer verwertete (73.).

Ibbenbürens Schlussoffensive blieb ebenso fruchtlos wie das Konterspiel der Burgsteinfurter, die eine Vorentscheidung verpassten. Unter anderem knallte Dennis Behn den Ball aus fünf Metern über die Latte.

„Fußballerisch können wir sicherlich mehr. Aber egal. Wir wischen uns jetzt den Mund ab und bereiten uns auf die nächste Partie gegen Bösensell vor“, so Klein-Reesink.

SV Burgsteinfurt: Moll – Hintelmann (77. Hauptmeier), Bode, Jo. Greiwe (80. Schmieder), Kiwit, Petris – Haziri, Inenguini – da Silva, Hollermann (89. Glasing), Kormann (36. Behn).

Tore: 0:1 Hollermann (43.), 1:1 Richter (55.), 1:2 Hollermann (73.).

Bes. Vorkommnis: Peters (Ibbenbüren) hält Foulelfmeter von Hollermann (38.).

Startseite
ANZEIGE