1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Mehr Rohdiamanten für den SV Burgsteinfurt

  8. >

Fußball: Bezirksliga 12

Mehr Rohdiamanten für den SV Burgsteinfurt

Burgsteinfurt

Der SV Burgsteinfurt bleibt seiner Marschrichtung treu, auf junge Talente zu setzen. Neben den drei externen Neuzugängen ist auch in der eigenen A-Jugend reichlich Potenzial vorhanden.

-tv-

Mit Alex Dubs, Joshua Olden und Dustin Reiners (v.l.) kann sich SVB-Coach Christoph Klein-Reesink (r.) auf drei hochkarätige Neuverstärkungen freuen. Foto: privat

Der SV Burgsteinfurt hat sich auf die Fahne geschrieben, keine fertigen Schätze zu holen, sondern die rohen Diamanten zu formen und zu schleifen. „Wir setzen auf junge, entwicklungsfähige Spieler. Und genau die wollen wir bei ihren nächsten Schritten unterstützen“, bestätigt auch der Cheftrainer Christoph Klein-Reesink.

In genau dieses Beuteschema passen auch die drei Neuverpflichtungen der Rot-Gelben: Joshua Olden und Alex Dubs kommen vom Lokalrivalen Borghorster FC, Dustin Reiners wechselt von der Reserve des FC Eintracht Rheine zu den Stemmertern. „Das sind drei Namen, die richtig viel Qualität mitbringen und uns in der kommenden Saison richtig gut unterstützen werden.“

Der 22-jährige Olden ist in der Offensive zuhause – allen voran im Sturmzentrum, kann aber auch beide Außenbahnen beackern. „Joshua ist mir schon in der vergangenen Saison aufgefallen, als er gegen Greven reinkam. Auch gegen uns hat er überzeugt“, freut sich „Reese“ auf seinen Neuzugang. „Er hat einen sehr tiefen Körperschwerpunkt und kann mit beiden Füßen etwas anfangen.“

Der zweite Neuzugang aus Borghorst ist der gleichaltrige Sechser Dubs. „Alleine mit seiner körperlichen Statue ist er schon ein Gewinn. Er hat sich früher in Altenberge immer ein bisschen unter dem Radar bewegt. In Borghorst hat er aber noch mal einen großen Schritt gemacht“, lobt ihn sein baldiger Coach.

Auch Reiners, der in der vergangenen Saison die FCE-Reserve mit 19 Buden in die Bezirksliga schoss, verstärkt den Bezirksliga-Zweiten. Ebenfalls überall offensiv einsetzbar überzeugt er allen voran mit seinem unfassbaren Tempo.

Doch nicht nur von extern gibt es neues Jungblut für Klein-Reesinks Kader. Tim Klockgeter, Luis Schulze Kolthof, Jan Wilmer, Simon Stadler und Bastian Arnds sind nur einige der A-Jugendlichen, die bei den Senioren in Trainingseinheiten oder Spielen schon gehörig auf sich aufmerksam ge macht haben.

Startseite
ANZEIGE