1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Mühsamer Start in Müssen

  8. >

A-Jugend-Verbandsliga: SGH-Nachwuchs zu spät in Form

Mühsamer Start in Müssen

Steinfurt

In Müssen-Billinghausen fanden die A-Jugend-Handballer der SGH Steinfurt zunächst nicht ins Spiel. Und als sie dann in ihrem Rhythmus waren, war die Partie schon entschieden. Trotz der 27:35-Niederlage sah Trainer Justus Leiß auch gute Ansätze, die ihn für die Zukunft positiv stimmen.

-mab-

Gerold Lang traf am Sonntag neun Mal. Foto: Claudia Bakker

Im Punktspiel beim TuS Müssen-Billinghausen stellten die A-Jugend-Handballer der SGH Steinfurt nur phasenweise ihre Verbandsliga-Tauglichkeit unter Beweis. Am Sonntag verloren sie mit 27:35, was in großen Teilen auf eine schwache erste Halbzeit zurückzuführen ist.

In den Anfangsminuten boten die Münsterländer noch Paroli (3:3, 6.), doch dann zog das Heimteam auf 9:4 davon (16.). Mitte des ersten Abschnitts stabilisierte sich die SGH etwas (8:12, 22.), um in der Schlussphase wieder nachzulassen. „So ist der Rückstand zur Pause mit 9:16 dann leider doch deutlicher ausgefallen“, merkte Trainer Justus Leiß an.

In der Kabine besannen sich die Steinfurter auf ihre Qualitäten – und die riefen sie in den zweiten 30 Minuten besser ab. „Wir haben im Angriff viele gute Lösungen gefunden, doch im Abschluss fehlte uns zunächst noch die nötige Genauigkeit“, erklärte Leiß, warum seine Mannschaft den TuS zwischenzeitlich sogar auf zwölf Treffer (14:26, 45.) enteilen ließ.

Justus Leiß

In der letzten Viertelstunde lief es im Angriff auf einmal besser. Auch dank der beiden neunfachen Torschützen Gerold Lang und Hannes Erker betrieb die SGH nicht nur Ergebniskosmetik, sondern zeigte auch, dass sie in der Verbandsliga mithalten kann. Nach 60 Minuten stand ein 35:27-Sieg der Gastgeber auf der Anzeigetafel. „Wir werden unsere Punkte schon noch machen, da bin ich mir sicher. Das hat die zweite Hälfte ja gezeigt. Da haben wir doppelt so viele Tore geworfen wie in der ersten“, gibt sich Leiß zuversichtlich.

Nächster Gegner der Steinfurter ist am Sonntag (25. September) die TSG Altenhagen-Heepen, die 3:3 Punkte auf dem Konto hat. Die Partie beginnt um 17 Uhr in der Realschulhalle in Borghorst.

Tore: Erker (9), Lang (9/4), Haag (3), Fischer, Schultes (beide 2), Burkert und Schmitz (beide 1).

Startseite
ANZEIGE