1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Reiter im Wettkampfmodus

  8. >

Reiten: Turnier in Steinfurt-Dumte

Reiter im Wettkampfmodus

Steinfurt

Der RuF Dumte veranstaltet am kommenden Wochenende sein Reitturnier, dessen Vorbereitung nicht ganz einfach war.

-sf-

Impressionen vom letzten Turnier in Steinfurt-Dumte, bei dem Christian Lülf die Farben des Gastgebers vertrat. Foto: Friedrichs

Am Wochenende (28./29. August) gibt es Reitsport live in Steinfurt. Auf dem Turnierplatz des RuF Dumte an der Dumter Schule werden die Springreiter der umliegenden Vereine ihre Pferde präsentieren.

Nachdem im vergangenen Jahr fast alle Turniere abgesagt worden waren und auch in diesem Jahr die Vereine Burgsteinfurt und Borghorst ihre Ausschreibungen zurückziehen mussten, traut sich der RV Dumte diese Veranstaltung nun zu.

„Wir liegen mit unserem Termin relativ weit hinten in der Saison, darum hatten wir mehr Zeit für die Vorbereitung der Konzepte“, sagt Engelbert Willermann, Vorsitzender der Dumter Reiter. Knapp genug wurde es dennoch: „Lange gab es keine Aussage, ob wir Zuschauer zulassen dürfen oder nicht“, so Willermann.

Ohnehin sei es nicht einfach, das Turnier zu organisieren. Der Vorlauf sei deutlich kürzer als in den Vorjahren, und die Organisatoren hatten viel „auf den letzten Drücker“ zu tun, erklärt Willermann. „Alles ist fast wie früher. Und die Sportler wollen einfach reiten. Die freuen sich alle sehr auf die Starts.“ Und sogar Pommes, Kaffee und Kuchen werden serviert. Jetzt müsse nur noch das Wetter mitspielen.

Einen dicken Wermutstropfen gilt es dennoch: „Wegen Corona mussten wir den Schulbetrieb aufgeben, die Pferde verkaufen. Damit fehlen natürlich einige Helfer und Eltern, die sich sonst immer engagiert haben“, bedauert der Vorsitzende.

Aber die Sponsorenakquise sei erfolgreich gewesen und für die aktiven Reiter sei es wichtig, den Motivationsfaktor „Wettbewerb“ wieder anlaufen zu lassen.

Somit werden am Samstag und Sonntag zwischen 9 und etwa 17 Uhr sowohl junge Pferde und Nachwuchsreiter an die Hindernisse gewöhnt als auch „alte Hasen“ über bunte Stangen geschickt.

Startseite