1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Scharlaus später Treffer belohnt kampfstarken Borghorster FC

  8. >

Bezirksliga: BFC holt drei Punkte

Scharlaus später Treffer belohnt kampfstarken Borghorster FC

Borghorst

Etwas zu feiern gab es am Sonntag für den Borghorster FC. Beim Abstiegskandidaten Arminia Ibbenbüren gewannen die personell geschwächten Gäste mit 1:0. Der Siegtreffer ließ allerdings lange auf sich warten, und zwischendurch rückte auch mal Frederik Teupen in den Mittelpunkt.

-mab-

BFC-Keeper Frederik Teupen musste sich in einigen Szenen ganz lang machen, um kein Gegentor zu kassieren. Foto: Stefan Daviter

Obwohl die Personaldecke extrem dünn war, hat der Borghorster FC drei Punkte vom Auswärtsspiel bei Arminia Ibbenbüren mit nach Hause gebracht. „Einfach klasse, wie sich die Jungs reingehauen haben. Davor ziehe ich den Hut“, lobte Trainer Michael Straube nach einem hart umkämpften 1:0-Erfolg.

Die Borghorster fanden super in die Partie und hätten durch Thorben Schlieckmann, der nur den Pfosten traf, und Niklas Thoms in Führung gehen können. Mitte des ersten Abschnitts kam der BFC jedoch aus dem Tritt und die Arminia dafür besser rein. Kritisch wurde es in der 35. Minute, als Gäste-Keeper Frederik Teupen Domenik Breuer im Strafraum foulte. Den fälligen Elfmeter, den Breuer selbst schoss, wehrte Teupen gekonnt ab. Kurz vor der Pause visierte Schlieckmann ein zweites Mal das Aluminium an.

Das Duell wurde auch nach dem Seitenwechsel intensiv geführt. Sowohl die abstiegsgefährdeten Ibbenbürener als auch die Gäste gaben keinen Deut nach. Die kämpferische Komponente stimmte, allerdings kamen die spielerischen Elemente zu kurz.

Entschieden wurde das Match in der 81. Minute: Mirko Pöhlker bediente Jonas Baumann, der ein Auge für Simon Scharlau hatte, der wiederum den Ball knallhart unter die Latte nagelte – 0:1.

„Das nennt man in der Fachsprache einen dreckigen Sieg. Der geht meiner Meinung nach aber in Ordnung, da die Qualität unserer Torchancen höher war“, gab Straube sein Statement ab.

Borghorster FC: Teupen – Schemann, Pöhlker, Dobbe, Wehrmann – N. Thoms, Bingold – Olden (70. Baumann), Hesener (70. Oldach), M. Thoms (61. Scharlau) – Schlieckmann (85. Brechler).

Tor: 0:1 Scharlau (81.).

Bes. Vorkommnis: Teupen (Borghorst) hält Foulelfmeter von Breuer (35.).

Startseite
ANZEIGE