1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. SGH-Nachwuchs muss sich im Sauerland beweisen

  8. >

Handball: Qualifikation zur Verbandsliga

SGH-Nachwuchs muss sich im Sauerland beweisen

Steinfurt

In das Sauerland – genauer gesagt nach Menden – reisen am Sonntag die A-Jugend-Handballer der SGH Steinfurt. In der Sporthalle Bieberberg geht es um die Qualifikation zur Verbandsliga.

-mab-

Die gerade abgelaufene Saison beendete die B-Jugend der SGH Steinfurt auf Platz eins in der Münsterlandliga. Ein Großteil rückte jetzt in die A-Jugend hoch. Foto: SGH Steinfurt

Die Münsterländer treffen auf den TV Isselhorst (Anwurf: 12.20 Uhr), danach auf die gastgebenden SG Menden Sauerland Wölfe (15.20 Uhr Uhr) und HB Bad Salzuflen (17 Uhr). Der Turniersieger schafft den Sprung in die Verbandsliga, der Tabellenzweite bekommt in einer weiteren Runde eine nächste Chance, sich für diese Klasse zu qualifizieren. Die Teams auf den Rängen drei und vier scheiden aus und treten nach der Sommerpause auf Bezirks- oder Kreisebene an.

Zusätzlicher Qualitätsschub

Der SGH-Nachwuchs wird von Justus Leiß und Ilona Tieck trainiert. Teile der Mannschaft bewiesen in der unlängst beendeten Spielzeit 2021/22 ihr Können, als die B-Jugend Meister der Münsterlandliga wurde. Einen zusätzlichen Qualitätsschub bekommt das Erfolgsteam aus Richtung Emsdetten. Weil der dortige TVE keine A-Jugend melden konnte, kehren leistungsstarke Spieler zurück nach Steinfurt.

Dabei handelt es sich um Ronny Fischer, Timo Burkhert, Falk Wolfenstädter, Ben Schultes, Hennes Erker, Timo Wernink und Yannes Haag. Als Neuzugang stuft Leiß zudem Louis Klävert ein, der schon in der Winterpause aus Ahlen zurückwechselte, aufgrund von Bandscheibenproblemen aber erst seit Kurzem wieder in das Geschehen eingreifen kann.

Zwei Gegner auf Augenhöhe

Als Favorit auf den Turniersieg und die damit verbundene Direktqualifikation für die Verbandsliga gelten die Wölfe aus Menden. Nicht zuletzt, da sie in der Saison 2021/22 Meister der A-Jugend-Oberliga wurden. Isselhorst und Bad Salzuflen gingen in der Bezirksliga an den Start, weshalb Leiß sie in etwa als Gegner auf Augenhöhe einstuft.

„Unser Ziel ist es, uns für die Verbandsliga zu qualifizieren. Es wäre das erste Mal, dass eine Mannschaft der SGH Steinfurt auf dieser Ebene vertreten wäre“, erklärt der 20-jährige Übungsleiter.

Noch Plätze im Bus frei

Die SGH Steinfurt fährt mit einem Bus nach Menden. Wer mit möchte – es sind noch Plätze frei. Die Kosten pro Platz belaufen sich auf zehn Euro. Wer Interesse hat, kann sich bei Justus Leiß (01573 / 4948725) melden. Abfahrt ist um 9.30 Uhr an der Realschule in Borghorst.

Startseite
ANZEIGE