1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. SGH Steinfurt liefert auch in Kinderhaus ab

  8. >

Münsterlandklasse: 32:24-Erfolg bei Westfalia Kinderhaus II

SGH Steinfurt liefert auch in Kinderhaus ab

Steinfurt

Die SGH Steinfurt hat den tollen Saisonstart mit einem Sieg bei Westfalia Kinderhaus II perfekt gemacht. In Münster gewann das Team von Trainer Daniel Ahmann mit 32:25. Vor allem die Vorstellung in der ersten Hälfte konnte sich sehen lassen.

-mab-

Fritz Schnabel steuerte vier Treffer zum Sieg Foto: Marc Brenzel

Drittes Spiel, dritter Sieg: In der Münsterlandklasse halten sich die Handballer der SGH Steinfurt weiter schadlos. Bei der Reserve von Westfalia Kinderhaus II gab es am Samstag einen 32:25 (17:5)-Erfolg zu feiern.

Den Grundstein legten die Gäste in den ersten 30 Minuten. Die offensive 6:0-Abwehr hatte alles im Griff, was Trainer Daniel Ahmann auch hervorhob: „Von den fünf Gegentoren in der ersten Halbzeit hätten drei nicht sein zu brauchen, insofern hätten wir zur Pause noch höher führen können.“

Im Angriff überzeugte der Rückraum auf ganzer Linie. Mit durchdachten Aktionen und konzentrierten Abschlüssen bauten die Steinfurter ihre Führung von 6:1 (Theo Cordes, 9.) über 11:4 (Finn-Luca Röll) auf 17:5 (Fritz Schnabel, 30.) aus.

Der zweite Abschnitt entsprach dann nicht mehr den Vorstellungen Ahmanns. Der ehemalige Gummersbacher Bundesligaspieler monierte die fehlende Aufmerksamkeit. Zudem steigerte sich Kinderhaus, und so verkürzte das Heimteam den Rückstand bis zur Schlusssirene auf ein erträgliches Maß.

„Ich habe in der zweiten Halbzeit viel ausprobiert, was angesichts des zwischenzeitlichen Spielstandes auch völlig in Ordnung ist. Jeder hat seine Anteile bekommen, zudem haben sich zehn Akteure in die Torschützenliste eingetragen. Das freut mich sehr und zeigt mir, dass unser Kader qualitativ sehr breit aufgestellt ist“, meinte Ahmann im Anschluss an die Begegnung.

Tore: Amine (9/4), Cordes (5), Schnabel (4), Vinhage, Röll, Hermes (alle 3), Bordewick (2), Huser, Linnenbaum und Lütke Lanfer (je 1).

Startseite
ANZEIGE