1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. TB Burgsteinfurt degradiert die Champions

  8. >

Oberliga: Burgsteinfurter überraschen zum Auftakt

TB Burgsteinfurt degradiert die Champions

Burgsteinfurt

Für eine Überraschung haben die Tischtennisspieler des TB Burgsteinfurt gesorgt. Gegen die Champions Düsseldorf feierten sie einen nicht einkalkulierten 6:4-Heimsieg. Ein Stemmerter zeigte dabei eine bärenstarke Leistung.

-mab-

Alexander Michelis ließ seinem Sieg im Doppel zwei Einzelerfolge über Dominik Halcour und Frank Wolter folgen. Foto: Thomas Strack

Richtig gut gehen lassen durften es sich am Samstagabend die Tischtennisherren des TB Burgsteinfurt in einem Steakhaus vor Ort. Dazu gab es auch einen gebührenden Anlass, denn am ersten Spieltag in der Oberliga wurde Champions Düsseldorf mit 6:4 besiegt.

„Ich muss das erst noch mal realisieren“, zwickte sich Teamsprecher Sascha Beuing tags darauf. Okay, bei den Gästen aus der Rheinmetropole fehlten mit Minh Tran Le und Zbynek Stepanek zwei Stammkräfte, trotzdem ist die Vorstellung des Turnerbundes nicht hoch genug einzustufen. Vor allem der junge Alexander Michelis trumpfte auf. Zunächst gewann er an der Seite von Yorrick Michaelis das Doppel in vier Durchgängen, dann setzte er sich auch noch in beiden Einzeln gegen Dominik Halcour (3:1) und Frank Wolter (3:0) durch. „Einfach bärenstark“, lobte Beuing die Leistung von Michelis.

Beuing selbst stellte sich ebenfalls ein gutes Zeugnis aus. „Im Training zuvor hatte ich noch echt grottenschlecht gespielt, aber gegen Düsseldorf lief es dann ganz gut für mich. Da hatte ich deutlich mehr Spannung drin“, fand der Routinier, der gegen Halcour und gegen den Abwehrspezialisten Wolter beide Mal über die volle Distanz gehen musste. Für den sechsten Zähler war Burgsteinfurts Nummer eins Yorrick Michaelis zuständig, der Patrick Leis mit 9:11, 11:9, 11:9, 6:11 und 11:6 in den Schranken wies.

„Das war ein nicht einkalkulierter Sieg. Mal gucken, was der Wert ist. Für mich ist die Liga schwer einzuschätzen, weshalb wir gut beraten sind, von Spiel zu Spiel zu gucken“, positioniert sich Beuing. Die nächste Partie führt den TB Burgsteinfurt zu Borussia Düsseldorf II (18. September).

Startseite