1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. TB Burgsteinfurt dicht vor dem Abstieg

  8. >

Landesliga: 20:25-Niederlage bei Münster 08

TB Burgsteinfurt dicht vor dem Abstieg

Burgsteinfurt

Die Chancen auf den Verbleib in der Landesliga sind für die Handballerinnen des TB Burgsteinfurt weiter gesunken. Am Samstagabend verloren sie das wichtige Punktspiel beim SC Münster 08 mit 20:25 (11:16). Ein wesentlicher Faktor war, dass die beste Torschützin schon nach 20 Minuten verletzt ausscheiden musste.

-mab-

Helen Drunkenmölle (r.) war bis zu ihrem verletzungsbedingten Ausscheiden super drauf. Foto: Matthias Lehmkuhl

Mit 20:25 (11:16) haben die Burgsteinfurter Handballerinnen ihr Punktspiel bei Münster 08 verloren. Damit sind die Chancen auf den Verbleib in der Landesliga deutlich gesunken. „Sportlich war es das wohl für uns“, blickte Trainer Jürgen Kötterheinrich der Wahrheit ins Auge.

Der Turnerbund hatte Schwierigkeiten, in die Partie zu finden. Nach sieben Minuten lagen die Gäste mit 2:5 im Hintertreffen. Dass die Burgsteinfurterinnen dennoch dran blieben, war Hellen Drunkenmölle zu verdanken. „Die hat gefühlt jeden Ball reingemacht“, lobte Kötterheinrich seine Rückraumspielerin. In der 21. Minute verkürzte Drunkenmölle auf 10:14, was aber gleichzeitig ihre letzte Aktion war. Aufgrund einer Bänderverletzung musste die Nummer sieben des TB ausscheiden. „Total bitter. Da wurde es auf Halblinks dünn bei uns“, beklagte Kötterheinrich.

Zur Pause führte Münster mit fünf Toren. Diese Butter ließen sich die 08-Damen in den zweiten 30 Minuten auch nicht mehr vom Brot nehmen. Das hatten sich die Gäste in großen Teilen auch selbst zuzuschreiben. „Wir haben echt viele freie Dinger ausgelassen“, kritisierte Kötterheinrich die maue Trefferquote seiner Mannschaft.

Julia Nienborg brachte den TBB in der 48. Minute auf 18:21 heran, doch so richtig in Schlagdistanz kam das Team aus Stemmert nicht mehr. „Wir haben zwar noch einmal alles probiert, doch das brachte nichts. Ich muss auch echt sagen, dass 08 das clever runtergespielt hat“, kommentierte Kötterheinrich die Schlussphase, die die 14 Niederlage im 19. Saisonspiel perfekt machte.

Am Osterwochenende pausieren die Burgsteinfurterinnen Handballerinnen. Ihr nächste Einsatz ist für den 24. April (Sonntag) angesetzt, wenn sich der Tabellenzweite Westfalia Kinderhaus II in der Willibrordhalle vorstellt.

Tore: Drunkenmölle (6), Kleine-Berkenbusch (3), Peters, Nienborg, Krämer (je 2), Stender (2/2), Marike Thien, Blum (beide 1) und Schütz (1/1).

Startseite
ANZEIGE