1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. TB Burgsteinfurt dreht nach der Pause auf

  8. >

Handball: 35:26-Heimsieg über den TV Jahn Rheine

TB Burgsteinfurt dreht nach der Pause auf

Burgsteinfurt

Einen 30-minütigen Anlauf mussten die Handballer des TB Burgsteinfurt nehmen, um den TV Jahn Rheine mit 35:26 in die Knie zu zwingen. Nach der Pause zeigten die Stemmerter dann, zu was sie in der Lager sind. Ein junger Keeper wuchs dabei über sich hinaus.

-mab-

Theo Cordes (M.) und Co. punkteten doppelt. Foto: Lemhkuhl

Zwei weitere Punkte haben die Kreisliga-Handballer des TB Burgsteinfurt auf ihrem Konto verbucht. In eigener Halle besiegten sie am Sonntagabend den TV Jahn Rheine mit 35:26 (16:14).

„Das Spiel war mit Sicherheit kein ­Leckerbissen, der Erfolg ist eher als Arbeitssieg einzustufen“, konstatierte TB-Trainer Eckhard Rüschhoff. Das lag auch an dem Tabellenletzten aus Rheine, der nach seinem ersten Saisonsieg gegen Ibbenbüren in der Vorwoche mit viel Selbstvertrauen auftrat. „Die Rheinenser sind eine Truppe, die schon ein bisschen in die Jahre gekommen ist, aber auf der anderen Seite dementsprechend routiniert agiert“, charakterisierte Rüschhoff den Gegner.

Der TV Jahn suchte oft den Weg über den Kreis, womit der Turnerbund in den ersten 30 Minuten Schwierigkeiten hatte. „14 Gegentore sind einfach zu viel, wir müssen zur Pause deutlicher führen“, so Rüschhoff.

In der zweiten Halbzeit stand der Turnerbund wesentlich stabiler. Der Innenblock mit Theo Cordes und Johannes Naendrup packte beherzter zu, und zwischen den Pfosten wehrte der junge Phil Hilkens nahezu alles ab, was auf seinen Kasten kam. So gelang es den Stemmertern, von 23:20 (42.) auf 33:20 (53.) vorentscheidend davonzuziehen. „Das war eine ganz starke Phase von uns. Danach war der Drops gelutscht“, freute sich Rüschhoff über den eindrucksvollen Zwischenspurt seiner Mannschaft.

Anschließend konnten es die Burgsteinfurter lockerer ausklingen lassen. Bester Werfer war Finn-Luca Roell, dem neun Tore gelangen.

Mit nunmehr 9:5 Punkten hat der TBB den dritten Tabellenplatz hinter dem SC Hörstel (14:0) und Eintracht Mettingen (12:2) gefestigt. Ihre nächste Partie bestreiten die Kreisstädter am 5. Dezember (Sonntag) gegen die Ibbenbürener SpVg.

Tore: Roell (9), Amine (7), Vinhage (5), Cordes, Lange, Al Mahameid (alle 3), Sommer (3/1), Langermann und Körner (beide 1).

Startseite
ANZEIGE