1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Thomas Artmann wird ein Borghorster

  8. >

Bezirksliga: Interessanter Neuzugang beim BFC

Thomas Artmann wird ein Borghorster

Thomas Artmann tauscht im Sommer das Rot und Gelb des SV Burgsteinfurt gegen das Grün und Schwarz des Borghorster FC. Am Sonntag machten der Spieler und die Verantwortlichen des BFC den Wechsel bekannt. Auf der anderen Seite des Buchenbergs soll der 33-Jährige eine ganz bestimmte Aufgabe übernehmen.

Trainer Roland Jungfermann (l.) und Nico Matic (r.) von der Sportlichen Leitung des BFC stellten Thomas Artmann vor. Foto: Marc Brenzel

Eine interessante Personalie verkündete jetzt der Borghorster FC: Thomas Artmann, aktuell noch in Diensten des Lokal- und Bezirksligarivalen SV Burgsteinfurt, wechselt im Sommer auf die andere Seite des Buchenbergs und schließt sich den Grün-Schwarzen an. Der 33-Jährige wurde der Mannschaft am Sonntag im Vorfeld des Testspiels gegen SuS Neuenkirchen vorgestellt. Artmann soll als spielender Co-Trainer fungieren und sich diesen Posten mit ­Luca Jungfermann teilen. Das erklärte Roland Jungfermann, der zur neuen Cheftrainer des BFC wird. „Wichtig ist erstmal, dass Thomas seinen Kreuzbandriss vernünftig auskuriert“, betont der neue Coach. Vor drei Wochen erfolgte die erste Kontaktaufnahme, woran sich die gute Gespräche anschlossen. Dabei stellten beide Seiten fest, dass sie in vielen Bereichen den gleichen Nenner haben. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe“, so Artmann. Ein Grund für seinen Wechsel war, dass er seinen Lebensmittelpunkt mittlerweile nach Borghorst verlegt hat. „Wir haben uns hier ein Haus gekauft. Jetzt ist es an der Zeit, auch sportlich in diesem Ortsteil Wurzeln zu schlagen“, erklärt der langjährige Kapitän und Leistungsträger des SV Burgsteinfurt.

 -mab-

Startseite
ANZEIGE