1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Traumfreistoß bringt die drei Punkte

  8. >

Fußball: Bredeck rettet den Borghorster FC kurz vor Schluss sehenswert

Traumfreistoß bringt die drei Punkte

Borghorst

Der Borghorster FC hat in seinem ersten Auswärtsspiel bei Concordia Albachten mit 1:0 durch einen Treffer von Ricardo Bredeck gewonnen.

-tv-

Ricardo Bredeck erzielte das Tor des Tages. Foto: Marc Brenzel

Der Borghorster FC hat den Sechs-Punkte-Start mit einem späten 1:0 (0:0)-Erfolg beim SV Concordia Albachten perfekt gemacht. Dabei stehen die Schwarz-Grünen nach zwei Spielen als einziges Team der Liga noch ohne Gegentor da.

„Die erste Halbzeit ging, ehrlich gesagt, an Concordia Albachten“, gab BFC-Coach Florian Gerke zu. „Spielerisch waren sie auf jeden Fall stärker. Wir haben einfach keinen Zugriff bekommen.“ Das änderte sich jedoch mit angepasster Taktik nach dem Seitenwechsel: Die Borghorster liefen die Gastgeber nun früher an und setzten sie so deutlich mehr unter Druck.

„Im zweiten Durchgang haben wir praktisch keine wirkliche Chance zugelassen“, lobte Gerke vor allem die Defensivleistung seiner Truppe. Kurz vor Schluss gelang den Gästen dann noch der Lucky Punch. Rechtsaußen Ricardo Bredeck hämmerte einen Freistoß aus rund 25 Metern mit Vollspann neben der Mauer vorbei in das Albachtener Gehäuse und sorgte so für den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Borghorster.

Den Traumstart gilt es nun kommende Woche auszubauen, wenn der noch punktlose Tabellenletzte SC Hörstel ins Wilmsberger Waldstadion reist.

Borghorster FC: Teupen – Brechler, Markfort, Dobbe, Krumme – Wies (84. M. Thoms), Bingold (60. N. Thoms) – Bredeck (90. Rausch), Teupe, Schlieckmann (46. Schemann) – Hesener.

Tore: 0:1 Bredeck (87.).

Startseite