1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Turnerbund startet mit Kopf-an-Kopf-Rennen

  8. >

Leichtathletik: Sportfest des LAV Rheine

Turnerbund startet mit Kopf-an-Kopf-Rennen

Burgsteinfurt

Die Nachwuchsturnerinnen und Nachwuchsturner des TB Burgsteinfurt machten beim Sportfest des LAV Rheine gehörig auf sich aufmerksam. Vor allem zwei Athletinnen lieferten sich ein ganz packendes Rennen im 800-Meter-Hindernislauf.

Julia Deiters (l.) hielt sich Foto: TB Burgsteinfurt

Für die Leichtathletik-Abteilung des TB Burgsteinfurt stand der erste größere Wettbewerb seit zwei Jahren an: Mit 17 Sportlerinnen und Sportlern nahm der Turnerbund am Sportfest des LAV Rheine teil.

Die Älteren (zehn bis zwölf Jahre) machten bei der klassischen Leichtathletik inklusive Sprint, Weitsprung und Ballwurf mit. Die Jüngeren (bis neun Jahre) nahmen an der Dreierrallye teil, in der es aber auch im Dreikampf mit 50-Meter-Sprint, Zonenweitsprung und Schlagball um Punkte und Platzierungen ging. Abschließend gab es den Hindernislauf mit Wassergraben.

Den ersten Platz im Dreikampf in der Altersklasse M 6 holte sich Joel Kamp. Zweite Platzierungen im Dreikampf gingen an Leo Großmann (M 9), Fritz Siebert (M 7) und Lene Becks (W 8).

Bei den Hindernisläufen platzierte sich der Turnerbund mit Julia Stoyke und Joel Kamp zwei Mal ganz oben auf dem Treppchen. Drei zweite Plätze (Jula Deiters, Fritz Siebert und Sophie Hagel) und vier dritte Plätze (Leo Großmann, Maxim Ungefug, Emil Siebert und Franka Wilmer) rundeten das starke Ergebnis der Stemmerter ab. Zudem gewann Julia Stoyke (W 12) im Ballwurf, Franka Wilmer (W 10) wurde im Weitsprung Dritte.

Die Höhepunkte waren wieder der 400-Meter- beziehungsweise 800-Meter-Hindernislauf mit Wassergraben – bei den sommerlichen Temperaturen eine willkommene Abwechslung für die jungen Athleten.

Hier boten sich vom Start an Jula Deiters und Julia Stoyke einen beherztes Kopf-an-Kopf-Rennen. Deiters hielt sich immer zwei, drei Meter hinter Stoyke auf, ehe sie am zweiten Wassergraben ihren Schlussspurt ansetzte. Das Rennen endete in einem Fotofinish, das Stoyke um eine Hundertstel vorne sah. Leo Großmann und Emil Siebert (beide M 9) liefen auf der 800-Meter-Strecke als Dritter und Vierter über die Ziellinie.

Startseite
ANZEIGE