1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Viel Drama beim SVB-Heimspiel

  8. >

Bezirksliga: 3:3 gegen den TuS Recke

Viel Drama beim SVB-Heimspiel

Burgsteinfurt

Ab der 27. Minute spielte der SV Burgsteinfurt gegen den TuS Recke in Unterzahl. Und mit einem Mann weniger schafften die Rot-Gelben die Wende und führten lange mit 3:1. Zu einem Sieg sollte es aber dennoch nicht reichen.

-mab-

Lars Kormann (r.) arbeitete viel im Sturm. Foto: Marc Brenzel

Rassig und spannend war das, was der SV Burgsteinfurt und der TuS Recke am Sonntag anboten. In einer Partie mit vielen Wendungen gab es letztlich ein 3:3 (1:1).

Den Hausherren gehörte ganz klar die erste Halbzeit, doch der Ertrag blieb überschaubar. Dass lag zum einen daran, dass sich der SVB einmal auskontern ließ (0:1, 18.) und sich in zwei Situationen selbst im Weg stand. So donnerte Alexander Hollermann einen Elfmeter an die Latte (24.), und wenig später sah Ricardo da Silva Rot. Seine Schiedsrichteransprache „Willst Du mich verarschen, Alter“ war für Referee Timm Lehnert zu viel des Guten. Dass Hollermann per Kopf nach einer Flanke von Jens Kormann das 1:1 markierte (36.), war mehr als gerecht.

Der zweite Durchgang begann für das Heimteam einfach klasse: Volkan Haziri traf mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 2:1 (48.). Der TuS Recke wurde daraufhin offener, was den Burgsteinfurtern Räume offerierte. So auch beim 3:1, als Kormann den gegnerischen Torsteher Jens Klemusch umkurvte und schob das Spielgerät zum 3:1 (73.).

Danach verpassten es die Rot-Gelben, ihre Konter besser auszuspielen. Das hielt die Gäste aus dem Kreis Tecklenburg in der Partie. Der eingewechselte Daniel Kammerzell verkürzte zunächst auf 2:3 (77.), um in der Schlussminute mit einem Schlenzer in den Winkel sogar noch den Ausgleich zu erzielen.

„Das haben wir uns selbst zuzuschreiben. Irgendwie lief heute viel gegen uns. Ein verschossener Strafstoß, ein Platzverweis und ein Gegentreffer ganz kurz vor dem Ende“, ärgerte sich Trainer Christoph Klein-Reesink.

SV Burgsteinfurt: Moll – Hauptmeier, J. Greiwe, Kiwit – Bode, Inenguini, Haziri (78. Schultheis), da Silva – Behn (65. Anyanwu) – Kormann (82. Petris), Hollermann (90. + 1. Glasing).

Tore: 0:1 Donnermeyer (18.), 1:1 Hollermann (36.), 2:1 Haziri (48.), 3:1 Kormann (73.), 3:2 Kammerzell (77./90.).

Bes. Vorkommnisse: Burgsteinfurts Hollermann schießt Foulelfmeter an die Latte (24.), Rote Karte gegen Burgsteinfurts da Silva (27., Meckern).

Startseite