1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. wwu-baskets
  6. >
  7. Rasselbande plus Erfahrung: UBC II setzt auf eine Mischung

  8. >

Basketball: Regionalliga

Rasselbande plus Erfahrung: UBC II setzt auf eine Mischung

Münster

Neben den WWU Baskets löste auch der UBC Münster II im Sommer das Ticket für die nächsthöhere Liga. In der Regionalliga setzen die Coaches Christoph Schneider und Attila Göknil auf ein erfahrenes Quintett und eine Rasselbande.

Bereit für die Herausforderung Regionalliga: Der UBC II mit den Coaches Christoph Schneider (h.l.) und Atilla Göknil (r.). Foto: UBC Münster

Die Saison 2021/22 war für den UBC Münster eine äußerst erfolgreiche. Die WWU Baskets Münster als erste Mannschaft rutschten hoch in die 2. Bundesliga Pro A, die zweite kletterte hoch in die Regionalliga und die U 19 schaffte sportlich den Sprung in die Hauptgruppe der Nachwuchs-Bundesliga (NBBL). Eine nahezu perfekte Konstellation für den Basketball-Standort Münster, an dem die Förderung der Youngster weiter einen hohen Stellenwert genießt. Und genau deswegen gab es vor der am Samstag mit dem Heimspiel gegen die TuS 59 HammStars beginnenden Saison auch eine Neuausrichtung des UBC II.

Vom Kern der letztjährigen Truppe, die durch die Aufstockung der Regionalliga aufgestiegen ist, bleibt mit Jan und Andrej König, Leo Padberg, Alex Goolsby sowie Urgestein Guido Narendorf ein erfahrenes Quintett. Der Rest der Mannschaft ist 20 Jahre alt oder jünger, gehören in die Kategorie Rasselbande. „Wir möchten unseren jungen Spielern die Möglichkeit geben, auf dem höchstmöglichen Niveau zu spielen. Dazu kommt, dass wir eine sehr enge Verzahnung von NBBL und zweiter Mannschaft vollzogen haben, sowohl auf Spielerebene als auch zwischen den Trainern“, sagt Coach Christoph Schneider, der künftig gleichberechtigt mit Atilla Göknil (Headcoach der U 19) die Einheiten leiten wird.

UBC-Coach Schneider: „Das wird nicht einfach“

Zudem ist auch die Vernetzung mit dem Pro-A-Team der Baskets ein Teil der Traineraufgaben, sollen doch die NBBL-Spieler Paul Viefhues, Joshua Sievers und Oskar Humpert sowie Lorenz Neuhaus und Phil Schmidt regelmäßig mit dem Zweitligisten von Björn Harmsen trainieren. „Das Gesamtkonstrukt ist sehr potent, für die Spieler ideal und für Verein, Schule und Standort Münster sicherlich ein Meilenstein in der Entwicklung“, sagt Schneider.

Sportlich wird die Saison eine Herausforderung in der 14 Mannschaften starken Regionalliga um die Top-Teams aus Ibbenbüren, Essen oder Wulfen. „Für uns zählt einzig der Klassenerhalt. Dafür müssen wir mindestens neun bis zehn Spiele gewinnen. Das wird nicht einfach, aber es steckt viel Potenzial in der Mannschaft“, sagt Schneider, der mit seiner Truppe zwei Kontrahenten hinter sich lassen muss.

Die Heimspiele trägt der UBC II in der Ballsporthalle am Pascal-Gymnasium aus. Tickets gibt es an der Tageskasse (5 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro ermäßigt, 1 Euro für U 10). Die Plätze sind auf 150 Personen begrenzt.

Der Kader: Johannes Brunnenberg, Lukas Ehrich, Alex Goolsby, Oskar Humpert, Andrej König, Jan König, Guido Narendorf, Lorenz Neuhaus, Mats Niggemann, Leo Padberg, Phil Schmidt, Joshua Sievers, Paul Viefhues, Carl Zuther

Startseite
ANZEIGE