1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preußen kassierten 2021 weniger Niederlagen als der FC Bayern München

  6. >

Fußball: Regionalliga West

Preußen kassierten 2021 weniger Niederlagen als der FC Bayern München

Münster

Für die Preußen geht ein erfolgreiches Jahr zu Ende, 41 Siege in 52 Wochen sammelte der SCP. Richtig deutlich wird die starke Statistik aber, wenn man auf die Niederlagen blickt - es waren weniger, als bei allen anderen Clubs in den ersten vier Ligen.

Von Camillo von Ketteler

Viel Grund zum Jubel gab es für den SCP im Jahr 2021. Foto: Jürgen Peperhowe

Erst kürzlich wagte unsere Zeitung einen Rückblick auf das Preußen-Jahr 2021. Das Ergebnis:  Für die Adlerträger enden erfolgreiche zwölf Monate voller Emotionen und positiver Ereignisse. 41 Siege in 52 Wochen sammelte der SCP. Eine starke Statistik!

Die wenigsten Niederlagen der Top-Ligen

Blickt man nun aber nur auf die Niederlagen, die das Team von Coach Sascha Hildmann in den vergangenen zwölf Monaten kassiert hat, dann wird die Bilanz sogar richtig grandios. Die Spiele, die die Adlerträger 2021 in der Regionalliga West verloren, sind nämlich tatsächlich an einer Hand abzuzählen. Lediglich vier Mal gingen die Preußen in 41 Ligapartien als unterlegene Mannschaft vom Platz  - und damit so selten, wie kein anderes Team in den ersten vier deutschen Fußball-Ligen.

In der vom Fußball-Portal "Die falsche Neun" recherchierten Statistik lassen die Adlerträger damit prominente Namen hinter sich und weisen sogar eine besseren Wert auf als der große FC Bayern München. Der seit Sommer von Julian Nagelsmann trainierte Rekordmeister verlor in 38 Ligaspielen fünf Mal. Der Hamburger SV kassierte sieben Niederlagen aus 39 Spielen in der 2.Liga, Eintracht Frankfurt verlor acht seiner 38 Bundesliga-Auftritte. Knapp schlugen die Preußen auch den Lokalrivalen Rot-Weiß Essen (5 Niederlagen aus 40 Spielen), gegen den man am 14. September beim 2:3 zuhause im Preußen-Stadion eine der vier Regionalliga-Niederlagen des Jahres einstecken musste.

Erste Niederlage erst im Mai

Die erste Niederlage des Kalenderjahres kassierte der SCP erst am 15. Mai auswärts mit 1:2 beim FC Wegberg-Beeck. Drei Wochen später, am letzten Spieltag der Regionalliga-Saison 2020/2021 verlor man mit 2:3 beim FC Schalke 04 II. Zu diesen Zeitpunkten der Saison war aber eh schon alles klar, mit dem Aufstieg hatten die Preußen nichts mehr zu tun.

In die neue Spielzeit ging es mit einer Siegesserie von vier Erfolgen in Folge. Die bereits angesprochene 2:3-Heim-Niederlage nach 2:0-Führung im Derby gegen RW Essen aber war bitter, war sie doch gleichbedeutend mit dem Verlust der Tabellenführung. Am 1. Oktober hieß es erneut 2:3 aus Preußensicht, diesmal auswärts in Köln. Gegen die ortsansässige Fortuna mussten sich die Adlerträger zum vierten und damit letzten Mal im Jahr 2021 geschlagen geben.

Bis zur Winterpause folgten acht Siege und drei Remis. Von Platz Drei starten Trainer Hildmann und Co. am 22. Januar auswärts bei den Sportfreunden Lotte in das neue Jahr 2022.

Startseite
ANZEIGE