1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Bei Preußen-Keeper Dedovic bringt der PCR-Test Gewissheit

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Bei Preußen-Keeper Dedovic bringt der PCR-Test Gewissheit

Münster

Der zweite Corona-Fall beim SC Preußen Münster ist fix. Bei Keeper Marko Dedovic bestätigte ein PCR-Test das Ergebnis des Schnelltests. Das Westfalenpokal-Viertelfinale fällt aber nur für den 24-Jährigen aus.

Von Jonas Austermann

Marko Dedovic (im blauen Torwarttrikot) ist der zweite Corona-Fall beim SC Preußen Münster. Foto: Jürgen Peperhowe

Zweiter Corona-Fall beim SC Preußen Münster: Auch bei Keeper Marko Dedovic (24) bestätigte der PCR-Test das positive Ergebnis  eines Schnelltests vom Montag.

Dedovic, der bislang wettbewerbsübergreifend zu drei Saisoneinsätzen für den SCP kam, befindet sich deshalb weiter in häuslicher Quarantäne, wie der Verein am Dienstagnachmittag mitteilte.

Alle weiteren Tests erneut negativ

Am Montag hatte sich bereits bei Kapitän Julian Schauerte der Verdacht einer Corona-Infektion bestätigt. Er war am Samstag noch beim 1:1 gegen den 1. FC Köln zum Einsatz gekommen und produzierte am Sonntag einen positiven Schnelltest. Schauerte und Dedovic sitzen in der Kabine nebeneinander. Letzterer gehörte nach Muskelproblemen aber nicht zum Preußen-Kader in Köln.

Die gute Nachricht aus Sicht der Adlerträger: Die Schnelltests der weiteren Spieler und Teammitglieder blieben am Dienstag - wie schon am Vortag - allesamt negativ. Deshalb trainierte die Mannschaft auch wie geplant und nahm die Vorbereitung auf das Westfalenpokal-Viertelfinale gegen die SpVgg Erkenschwick (Mittwoch, 19.30 Uhr, hier im Liveticker) auf.

So viele Fans dürfen gegen Gladbach II dabei sein

Am Dienstag vermeldete der SC Preußen Münster zudem, dass am 18. Dezember gegen Borussia Mönchengladbach II maximal 2873 Zuschauer ins Preußenstadion dürfen. So soll allen Inhabern der 2390 Dauerkarten ein Stadionbesuch ermöglicht werden. Zudem wurden bis zum Vorverkaufsstopp am vergangenen Freitag 304 Stehplatz-Karten veräußert.

Der Verein wies darauf hin, dass alle Inhaber einer Sitzplatz-Dauerkarte oder eines Einzeltickets für die Tribüne ihre Plätze wie üblich einnehmen können. Besitzer einer Stehplatz-Dauerkarte bzw. eines Einzeltickets für den Stehbereich können ihre Karte bis Montag, 13. Dezember, um 20 Uhr in ein Ticket für die Sitzplatztribüne umwandeln lassen. Die genauen Regelungen finden Sie hier.

Startseite
ANZEIGE