1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Coronafälle beim nächsten Gegner vom SC Preußen Münster II

  8. >

Fußball: Oberliga

Coronafälle beim nächsten Gegner vom SC Preußen Münster II

Münster

Vor dem zweiten Spieltag in der Fußball-Oberliga haben sich zwei Spieler der Hammer SpVg mit Corona infiziert. Noch ist die für Sonntag geplante Partie gegen Preußen Münster II aber nicht in Gefahr.  

Von Jonas Austermann

Die Hammer SpVg, hier Halil Dogan (li.) und Luca Hildebrandt (re.) im Westfalenpokal-Duell mit Westfalia Kinderhaus, hat zwei Coronafälle vermeldet. Foto: Peter Leßmann

Zwei Spieler der Hammer SpVg - am Sonntag Oberliga-Gegner des SC Preußen Münster II - haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Da die beiden Betreffenden rund eine Woche keinen Kontakt zu ihren Teamkollegen hatten, schickte das Gesundheitsamt nur das Duo für 14 Tage in Quarantäne.

Hamm will am Donnerstagabend wieder das Mannschaftstraining aufnehmen, zuvor sollen sich die Teilnehmenden einem Schnelltest unterziehen. "Zudem werden wir nur jene Fußballer auf den Platz lassen, die wirklich keine Symptome haben. Wir wollen ganz auf Nummer sich gehen", sagte der Sportliche Leiter Holger Wortmann dem Westfälischen Anzeiger. Die Einheit am Dienstag war wegen der Corona-Verdachtsfälle noch abgesagt worden.

Der Club aus Hamm plant auch am Freitag ganz normal zu trainieren und auch die Oberliga-Partie am Sonntag (15 Uhr) in Münster wie geplant zu bestreiten. Preußen II hatte das Auftaktspiel mit 0:1 in Sprockhövel verloren, nachträglich wurde die Begegnung sogar mit 0:2 aus Münsteraner Sicht gewertet. Die Hammer SpVg hatte ihr Heimspiel gegen den TuS Erndtebrück mit 4:0 gewonnen.

Startseite