1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Daube-Verlängerung bei Preußen steht bevor

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Daube-Verlängerung bei Preußen steht bevor

Münster

Dennis Daube wird frühestens im Frühjahr wieder die Fußballschuhe schnüren können. Nach einem Kreuzbandriss hat Preußen Münster dem Routinier einen neuen Vertrag angeboten. Eine Übereinkunft ist zeitnah zu erwarten.

Von Thomas Rellmann

Dennis Daube Foto: Jürgen Peperhowe

Die bisherige Saison lieferte aus Sicht der Preußen so einige Pechvögel mit schwereren oder leichteren Blessuren. Der größte war zweifellos Dennis Daube, dessen Kreuzband am 18. September im Auswärtsspiel beim SV Straelen riss. Der in den Monaten zuvor vielleicht stabilste Akteur des Regionalligisten wurde umgehend operiert und arbeitet seitdem am Comeback. Nun soll der 32-Jährige in Kürze einen neuen Kontrakt beim SCP unterschreiben.

Neuer Vertrag bietet Sicherheit

Der Vorgang ist im Profigeschäft nicht unüblich. Erleidet ein wertvoller und geschätzter Spieler in seinem letzten Vertragsjahr eine langwierige Verletzung, bieten viele Clubs ein leistungsbezogenes Arbeitspapier an. So hätte in diesem Fall Daube Sicherheit und könnte sich auf seine Genesung konzentrieren, während sich das Risiko für den Verein, der seiner Verantwortung nachkommen möchte, in Grenzen hält. Der gebürtige Hamburger, der 13-mal in der Bundesliga für den FC St. Pauli spielte, kam 2020 vom KFC Uerdingen nach Münster. Er bestritt 36 Regionalliga-Partien (ein Tor) und galt beim SCP nach anfänglichem physischem Rückstand seit Anfang der Rückserie als absoluter Schlüsselspieler auf der Sechs.

Startseite
ANZEIGE