1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Der Kader des SC Preußen steht (vorerst): Ex-Osnabrücker ist der siebte Neue

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Der Kader des SC Preußen steht (vorerst): Ex-Osnabrücker ist der siebte Neue

Münster

Der SC Preußen Münster hat - wie angekündigt - einen siebten Transfer getätigt. Mit Manuel Farrona Pulido (28) kommt ein Spieler für die Außenbahn, der eine lila-weiße Vergangenheit hat. Eine Sondersituation macht seinen verspäteten Wechsel möglich.

Von Jonas Austermann

Manuel Farrona Pulido (li.), hier im Osnabrück-Trikot gegen Preußens Philipp Hoffmann, wechselt nach Münster. Foto: Imago/Titgemeyer

Die Fans des SC Preußen Münster hatten am sogenannten Deadline-Day - also dem Tag, an dem das Transferfenster schließt - lange warten müssen. Und letzlich sogar vergeblich. Die Adlerträger stellten keinen Neuzugang vor, das holten sie dann aber am Mittwochnachmittag nach.

Manuel Farrona Pulido verstärkt die Offensivabteilung des SCP, ist vor allem auf dem linken Flügel zuhause. Der Deutsch-Spanier hatte seinen bis 2022 laufenden Vertrag bei Zweitligist Hansa Rostock am Dienstag aufgelöst, laut Club "einvernehmlich". Deshalb durfte er noch nach Schließung des Transferfenster wechseln. Farrona Pulido selbst schrieb bei Instagram über sein Aus in Rostock: "Es war geil! Schade, dass es so schnell zu Ende gehen musste." Nun hat er einen neuen Arbeitgeber.

U18-Nationalspieler unter Horst Hrubesch

Preußen-Sportdirektor Peter Niemeyer sagt: „Manuel ist ein sehr erfahrener Spieler, der seine Qualität bereits höherklassig und nachhaltig unter Beweis gestellt hat. Mit dieser Erfahrung und seiner überzeugenden Quote als Vorbereiter und Torschütze kann er unserem Offensivspiel zusätzliche Möglichkeiten eröffnen."

In der laufenden Spielzeit war der 28-Jährige noch nicht für Hansa zum Einsatz gekommen. In der vergangenen Saison, die mit dem Aufstieg aus der 3. Liga in die 2. Bundesliga endete, absolvierte er wettbewerbsübergreifend 25 Partien (fünf Tore, sechs Vorlagen) für Rostock.

„Als klar war, dass es in Rostock für mich nicht weitergeht, wollte ich unbedingt zu einem Verein, der Ambitionen hat", erklärt Farrona Pulido. "Und da ist Preußen aktuell eine sehr gute Adresse. Ich freue mich sehr auf die Aufgabe, habe hier im Stadion schon einige Spiele absolviert." Er erhält beim SCP die Rückennummer 20 - und sagt: "Ich bin aufgeschlossen, lache gerne, auf dem Platz kann es dann aber auch mal ernst werden."

Manuel Farrona Pulido

Vor der Station Rostock kickte Farrona Pulido von 2018 bis 2020 für den VfL Osnabrück, bestritt insgesamt 37 Spiele für die Lila-Weißen. Weitere Stationen des Mannes aus Kaltenkirchen (Schleswig-Holstein) waren u.a. Fortuna Köln, 1. FC Magdeburg und Wacker Nordhausen. Ausgebildet wurde Farrona Pulido von 2006 bis 2014 beim Hamburger SV.  2010 bestritt der Flügelflitzer unter Horst Hrubesch zwei U18-Länderspiele für Deutschland.

Startseite