1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Dildar Atmaca: Warum Preußen Münster sich Zeit lassen kann

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Warum Preußen sich beim möglichen Atmaca-Transfer Zeit lassen kann

Münster

Preußen Münster testet Dildar Atmaca in dieser Woche weiter. Der 19 Jahre alte vereinslose Flügelspieler könnte gegebenenfalls auch nach dem 1. September verpflichtet werden, obwohl das Transferfenster am Donnerstag schließt.

Von Alexander Heflik

Dildar Atmaca (r.), hier noch im Trikot der Würzburger Kickers, kann sich in den kommenden Tagen für einen Vertrag bei Preußen Münster empfehlen. Foto: Imago/foto2press

Preußen Münster testet Dildar Atmaca in dieser Woche. „Er läuft im Training mit“, ist die branchenübliche Bezeichnung dafür. Der 19 Jahre alte Flügelspieler war zuletzt bei Drittliga-Absteiger Würzburger Kickers im Einsatz, er kommt auf zehn Partien in dieser Spielklasse.

Aktuell ist Atmaca, der auch bei Arminia Bielefeld mehrere Juniorenjahre verbrachte, allerdings vereinslos. Das wiederum nimmt von den Preußen den Druck, eine Entscheidung über eine Verpflichtung bis zum Donnerstag um 18 Uhr getätigt zu haben. Dann endet die sommerliche Transferperiode.

Weitere mögliche Wechsel sind beim SCP nicht in der Anschiebe, ein Fortgang von den umworbenen Stammkräften Nicolai Remberg oder Henok Teklab dürfte mittlerweile und auch endgültig vom Tisch.

Startseite
ANZEIGE