1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Nach drei Stunden Stau und zwei Roten Karten: Jetzt auch noch Spielwertung gegen SC Preußen II

  8. >

Fußball: Oberliga

Nach drei Stunden Stau und zwei Roten Karten: Jetzt auch noch Spielwertung gegen SC Preußen II

Münster

Das Oberliga-Spiel bei der TSG Sprockhövel hat der SC Preußen Münster II auf dem Platz mit 0:1 verloren. Am Grünen Tisch wurde die Partie nun mit 0:2 gewertet. Der Grund: eine Gelb-Rote Karte aus dem Oktober 2020.

Von Jonas Austermann

Keeper Steffen Westphal, der Teil des Profikaders ist, wurde nach seiner Notbremse für zwei Spiele gesperrt. Foto: Imago

Als wäre die 0:1-Niederlage des SC Preußen Münster II bei der TSG Sprockhövel samt dreistündigem Aufenthalt im Stau und zweier Roter Karten nicht schon genug gewesen: Die Oberliga-Partie ist nun nachträglich mit 0:2 aus Münsteraner Sicht gewertet worden. Grund dafür ist der Einsatz eines nicht spielberechtigten Akteurs.

Kerem Sengün hatte am 25. Oktober 2020 beim letzten Auftritt für seinen Ex-Club Westfalia Herne gegen den ASC 09 Dortmund die Gelb-Rote Karte gesehen. Während die Spielzeit 2020/21 aufgrund der Corona-Pandemie annulliert wurde, hatten der Platzverweis und die fällige Sperre Bestand. Sengün muss deshalb am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen die Hammer SpVg aussetze.

Sperren für Westphal und Heering stehen fest

Das gilt auch für Keeper Steffen Westphal, der in Sprockhövel nach 23 Minuten wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte. Er wurde genauso wie Offensivmann Tobias Heering, der im Anschluss an ein Gerangel vom Platz geflogen war, für zwei Spiele gesperrt. Das Duo verpasst somit die Partien gegen Hamm und die Sportfreunde Siegen (12. September).

Startseite