1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Preußen II holt einen Punkt im Topspiel

  8. >

Fußball: Oberliga

Preußen II holt einen Punkt im Topspiel

Münster

Einen Punkt nimmt Preußen Münster II mit vom Auswärtsauftritt bei Westfalia Rhynern. Beim 1:1 hätte der SCP aber durchaus auch als Sieger vom Platz gehen können, sagte Trainer Kieran Schulze Marmeling.

Von Camillo von Ketteler

Trainer Kieran Schulze Marmeling häte gerne zwei Preußen-Punkte mehr mitgenommen. Foto: Jürgen Peperhowe

Hätte Kieran Schulze-Marmeling vor dem Topspiel in der Oberliga jemand ein Remis angeboten, er hätte es wohl angenommen. Nach dem 1:1 (1:1) von Preußen Münster II bei Westfalia Rhynern aber wollte der SCP-Coach sich nicht so recht zufriedengeben mit dem einen Punkt.

„Gerade fühlt sich das noch eher nach zwei verlorenen Punkten an, wir waren dem Sieg näher als der Gegner“, sagte Münsters Trainer direkt nach der Partie am Sonntagnachmittag. Auf heimischem Rasen agierte das zweitplatzierte Rhynern viel mit langen Bällen, wurde meist nur über Standards gefährlich. Der SCP hatte den Ball, spielte aber etwas unsauber und stimmte seinen Coach nicht zufrieden. „Das lag vielleicht auch etwas am Rasenplatz – wir sind von zu Hause nur den Kunstrasen gewohnt“, sagte Schulze-Marmeling.

Schneller Ausgleich nach SCP-Führung

Aus 15 Metern hatte Can Pohl zweimal die Chance zur Führung für die Adlerträger, zielte aber über den Kasten. Nach Vorlage von Marvin Benjamins machte es Nick Selutin nach einem Konter besser (25.) und traf zum 1:0. Noch vor der Pause aber kassierten die Preußen nach einer Ecke den Ausgleich durch Tim Neumann (29.).

In der zweiten Halbzeit dann kamen die Preußen besser ins Spiel, hatten noch mehr Ballbesitz. „Das haben wir dann super gemacht“, freute sich Schulze-Marmeling. Selutin scheiterte an Heimkeeper Alexander Hahnemann, Luca Steinfeldt traf kurz vor Schluss nur den Pfosten.

SCP: Hardensett – Ter-Horst, Nwubani, Cirak, Pohl (86. You) – Korte (75. Sikorski) – Heering (67. Overhoff), Koopmann (67. Tersteeg) – Benjamins, Steinfeldt, Selutin (75. Nyassi)

Startseite
ANZEIGE