1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Preußen Münster: Dennis Grote kommt zurück

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Fix! Dennis Grote kehrt zu Preußen Münster zurück

Münster

Preußen Münster hat am Mittwochmorgen seine Kaderplanungen fürs Erste abgeschlossen. Dennis Grote hat wie erwartet einen Vertrag für die kommende Saison unterzeichnet. Die Liaison klappte mit Verspätung.

Von Thomas Rellmann

Dennis Grote (rechts) hat für ein Jahr bei Preußen Münster unterschrieben. Foto: Imago/Markus Endberg

Es war ein zähes Ringen mit vielen Aufs und Abs. Seit Mittwochmorgen aber ist es amtlich: Dennis Grote spielt wieder für Preußen Münster. Zum nun bereits dritten Mal.

„Es ist ein sehr schönes Gefühl, wieder hier zu sein und ich freue mich sehr, dass es geklappt hat. Münster ist meine Heimat, schon deswegen habe ich den Weg der Preußen natürlich intensiv verfolgt und bin froh, zehn Jahre später wieder ein Teil davon zu sein“, sagt Grote, der bereits am Mittwochvormittag die erste Trainingseinheit absolvierte.

In der Jugend kam der gebürtige Wettringer bereits an die Hammer Straße. Nach einer langen Laufbahn mit Stationen beim VfL Bochum, RW Oberhausen, erneut beim SCP, dann beim MSV Duisburg, dem Chemnitzer FC, RW Essen und zuletzt Wacker Innsbruck dürfte seine Laufbahn nun wohl dort enden, wo sie einst bis zur U 17 Fahrt aufnahm: in Münster.

Im Mai sagte Preußen noch ab

Der 35-Jährige unterzeichnete zunächst für eine Saison, eine Anschlussvereinbarung wurde vorerst nicht getroffen. Im Dezember hatte er schon zu den Preußen wechseln wollen, Titelrivale Essen aber sperrte sich, bootete seinen Kapitän stattdessen aus und ließ ihn erst nach Österreich ziehen, als das Transferfenster in Deutschland geschlossen war.

Im Mai sagte SCP-Sportchef Peter Niemeyer ihm ab. Doch weil sich das Comeback des einstigen Schlüsselspielers Dennis Daube verzögert und Thomas Kok der einzige verbliebene Sechser war, traten beide Seiten vor 14 Tagen noch mal in Verhandlungen.

Niemeyer will vom "Preußen-Weg" überzeugen

Nach der Unterschrift erklärte Niemeyer: „Wir versuchen die Spieler vom Preußen-Weg zu überzeugen und ich freue mich, dass uns das bei einem so erfahrenen Spieler wie Dennis gelungen ist. Mit seiner Qualität als Spieler und mit seiner Persönlichkeit wird er unsere Mannschaft auf jeden Fall bereichern.“

69 Bundesliga-, 50 Zweitliga- und 184 Drittliga-Partien weist Grotes Vita auf. 2009 wurde er U-21-Europameister. Der Blondschopf lebt inzwischen mit Frau und zwei Kindern wieder in Wettringen.

Startseite
ANZEIGE