1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Mit vier Toren: Wegkamp und Wooten werben für Preußen-Doppelspitze

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Mit vier Toren: Wegkamp und Wooten werben für Preußen-Doppelspitze

Düsseldorf

Vier der sechs SCP-Treffer gingen auf das Konto der beiden Neuner: Gerrit Wegkamp und Andrew Wooten trafen in Düsseldorf jeweils doppelt. „W&W“ machten Werbung für die Doppelspitze bei den Preußen – und schütteten doch Wasser in den Wein.

Andrew Wooten (l.) und Gerrit Wegkamp sorgten für vier der sechs Preußen-Tore in Düsseldorf. Foto: Jürgen Peperhowe

Gerrit Wegkamp schob die Entwicklungen des Tages von sich weg. Lachend erklärte er, dass er gar nicht wisse, wo die Preußen stehen in der Tabelle und wie viele Punkte der Club gesammelt habe. Und überhaupt wäre es ihm gleich, wer die Tore für seine Mannschaft erziele. Aber: „Das war eine super, super Teamleistung von uns.“ Super, super, super, so spricht sonst nur die Trainer-Legende Pep Guardiola noch fulminanten Siegen.

Eine Woche nach dem zähen 2:0-Erfolg über Düren, als der SCP nach der Pause mit der Doppelspitze Wegkamp und Wooten die Partie noch so gerade halbwegs in den Griff bekam, war die Begegnung für „W&W“ eine Art Schaulaufen im Flinger Broich. Alles klappte, während Andre Wooten im Strafraum für Unruhe sorgte, umkurvte Wegkamp diesen Bereich. Später, als Doppel-Torschütze Wooten ausgewechselt war, unterstrich Wegkamp seinen Torriecher und traf in den letzten Minuten doppelt. Wooten hat jetzt sechs Mal getroffen, Wegkamp fünffach. Es wird.

„Haben phasenweise nicht so überzeugt“

Aber Wegkamp schüttete auch etwas Wasser in den Wein: „Wir haben phasenweise nicht so überzeugt.“ Leerlauf hatte er registriert. Wooten, der nach einer Verletzungspause Anlauf gebraucht hatte und in Düsseldorf wieder voll der Alte war, gab sich ebenfalls bescheiden: „Der Ball lag halt zwei Mal richtig.“ Noch vor der Pause hätte es innerhalb von elf Minuten ein Hattrick werden können, auch nach der Pause hatte der Amerikaner noch eine Riesenchance. „Zwei aus vier“ war dann aber auch nicht schlecht. Münster mit zwei Mittelstürmern? Kann also auch funktionieren.

Startseite
ANZEIGE