1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. Spitze wird enger: Traditionsclubs rücken den Preußen auf die Pelle

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Spitze wird enger: Traditionsclubs rücken den Preußen auf die Pelle

Münster

Dass die Preußen beim beim 2:3 in Oberhausen keinen Punkt mitnahmen, ist aus SCP-Sicht schon blöd genug. Am Wochenende aber punkteten auch einige Mitfavoriten – und rückten den strauchelnden Preußen auf die Pelle.

Von Thomas Rellmann

Aachens Marco Müller holte mit seinem Team einen 4:2-Sieg beim SV Straelen. Foto: Imago

Die im Sommer hoch gehandelten Traditionsclubs hatten ein gutes Wochenende und rückten den strauchelnden Preußen auf die Pelle.

Neben RW Oberhausen, das den Ex-Spitzenreiter höchst selbst 3:2 schlug, setzte auch Fortuna Köln den Auftrieb fort und gewann 2:1 bei Borussia Mönchengladbach II, mal wieder dank der Torjäger Sascha Marquet und Lars Lokotsch. Alemannia Aachen meldete sich ebenfalls zurück und siegte unter Neu-Coach Helge Hohl mit 4:2 beim SV Straelen. Allerdings lagen die Kaiserstädter 1:2 hinten, ehe der Vorletzte erst Kenan Dünnwald und dann Jaron Vicario mit glatt Rot verlor. Mit elf gegen neun gelang Elsamed Ramaj in der Schlussphase ein lupenreiner Hattrick. Sogar Krisenclub Wuppertaler SV feierte einen Sieg, den ersten unter Trainer Hüzeyfe Dogan, und rückte durch das 2:1 beim 1. FC Kaan-Marienborn ins Mittelfeld vor.

Rödinghausen siegt gegen Wattenscheid

Überhaupt ist die Liga aktuell eng beieinander. Zwischen Platz eins und 16 liegen zwölf Zähler, zwischen sechs und 14 gerade mal drei. Abgeschlagen ist neben Straelen weiter die SG Wattenscheid 09, die beim neuen Tabellenführer SV Rödinghausen erwartungsgemäß verlor (0:3).

Der nächste SCP-Gegner 1. FC Düren steckt weiter im Tief und verlor 0:2 gegen Fortuna Düsseldorf II. Spektakulär ging es zwischen dem SV Lippstadt und dem SC Wiedenbrück zu. Beim 3:3 holten die Gastgeber zweimal trotz Unterzahl einen Rückstand auf (Doppelpack des Ex-Preußen Marvin Mika) und sind weiter ein Überraschungsteam.

Etwa ausgebremst wurde der FC Schalke 04 II durch das 2:2 gegen den Drittletzten RW Ahlen. Unten verschaffte sich der 1. FC Bocholt mit dem späten 3:1 beim 1. FC Köln II Luft.

Startseite
ANZEIGE