1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Preussen-muenster
  6. >
  7. „Qualität außer Frage“: Scherder schnappt sich Preußen-Stammplatz

  8. >

Fußball: Regionalliga West

„Qualität außer Frage“: Scherder schnappt sich Preußen-Stammplatz

Münster

Die meisten hatten wohl mit Niko Koulis als halbrechtem Innenverteidiger gerechnet, doch nun hat sich Simon Scherder fürs Erste seinen Platz geschnappt. Der Routinier, der seit 2006 für Preußen Münster spielt, gestand, dass er zwischendurch Sorge hatte, erneut die Nummer drei im Abwehrzentrum zu sein.

Von Thomas Rellmann

Preußen Münsters Simon Scherder (r.) ließ sich nach dem Spiel mit seinen Teamkollegen vor der Kurve feiern. Foto: Jürgen Peperhowe

Aus der Ruhe hat Simon Scherder im aufgeregten Fußballbusiness noch nie etwas gebracht. Als er in der vergangenen Saison hinter Marcel Hoffmeier und Robin Ziegele nur noch Innenverteidiger Nummer drei bei Preußen Münster war, gefiel ihm das zwar nicht. Doch die Kröte schluckte das Urgestein (seit 16 Jahren im Verein) im Sinne des Teamgeists und stellte sich vorbildlich in den Dienst der Gemeinschaft. Selbst als ihm trotz des Weggangs der beiden bisherigen Konkurrenten zumindest laut Prognosen in der neuen Saison erneut die Bank drohte, bekam niemand den Eindruck, dass es in ihm brodelt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE